Universalmuseum Joanneum GmbH

Das Eis des Kaisers von China: Kunst zum Verkosten

 

Auch heuer findet am 19. Mai von 14 bis 17 Uhr im Österreichischen Skulpturenpark das alljährliche Frühlingsfest statt. Das diesjährige Artist-in-Residence-Projekt Das Eis des Kaisers von China war Ausgangspunkt für das vielseitige Rahmenprogramm. Dazu entstand vom Kunstschaffenden Jun Yang auch ein Kinderbuch, das an diesem Tag vorgestellt wird. Neben der Arbeit des österreichisch-chinesischen Künstlers präsentieren drei Studentinnen des Studiengangs Ausstellungsdesign ihre Neugestaltung der Installation In Then Out – Dripping. Kulinarik, Kinderprogramm und kostenlose Führungen ergänzen das Programm des Frühlingsfestes.

Jun Yang, „Das Eis des Kaisers von China“, 2019,

Jun Yang, „Das Eis des Kaisers von China“, 2019, Illustration aus dem Kinderbuch von Yuuki Nishimura

Dieses Jahr stehen vor allem Projekte des österreichisch-chinesischen Künstlers Jun Yang im Mittelpunkt: Das Herzstück bildet ein 1 m³ großer Eisblock, der bereits im November 2018 im Skulpturenpark vergraben wurde und nun – sollte die Konservierungsmethode für Eis aus dem alten China funktionieren – mit seiner Ausgrabung beim Frühlingsfest für kostenloses Kakigori-Eis sorgt. Passend dazu wird auch das Kinderbuch Das Eis des Kaisers von China, das ebenfalls von Jun Yang initiiert wurde, vorgestellt. Darin wird der Mythos rund um den Eisblock mit Illustrationen von Yuuki Nishimura erläutert und mit der Aktion im Österreichischen Skulpturenpark in Verbindung gesetzt.

 

Des Weiteren wird das Projekt Dripping als Neugestaltung der Installation In Then Out von den Studentinnen Nathalie Bresch, Julia Neudorfer und Anna Neuner vom Studiengang Ausstellungsdesign an der FH Joanneum Graz präsentiert. In Then Out, das bereits 2014 durch Tobias Rehbergers Klasse ins Leben gerufene Projekt, feiert sein 5-jähriges Bestehen im Österreichischen Skulpturenpark.

Sommerfest im Österreichischen Skulpturenpark,

Sommerfest Österreichischer Skulpturenpark, Credit: F.S.K.

Chinesische Retortenmusik vom Band, ein kostenloses Kinderprogramm und Führungen durch den Park begleiten das Programm bei Kulinarik von Cook Moon und David Lin, dessen Eltern das Asia als eines der ersten chinesischen Restaurants in Graz betrieben haben. Beginnt die Marktmusik Premstätten zu spielen, sollte man ihr folgen. Sie führt nämlich zu Jun Yangs Projektpräsentation.

 

Tipp

Das Kunsthaus Graz zeigt derzeit die große Personale Jun Yangs Der Künstler, das Werk und die Ausstellung, die ebenfalls am 19. Mai 2019 mit einer Finissage endet. Jun Yang und Barbara Steiner führen um 11:30 Uhr ein letztes Mal durch die Ausstellung. Danach gibt es die Möglichkeit, mit einem kostenlosen Shuttlebus zum Frühlingsfest in den Österreichischen Skulpturenpark weiterzufahren.

 

____________________

 

Frühlingsfest im Österreichischen Skulpturenpark

Sonntag, 19. Mai 2019, 14–17 Uhr
Eintritt frei!
Kostenloser Shuttlebus: 13:15 Uhr Kunsthaus–Skulpturenpark, 17 Uhr Skulpturenpark–Kunsthaus
Anmeldung bis 17. Mai 2019 unter +43 316 / 8017-9704

www.skulpturenpark.at

 

Weitere Informationen sowie erstes Bildmaterial zur Ausstellung finden Sie online in unserem Pressebereich: Frühlingsfest

 

____________________

 

 

Wir freuen uns über Ihre Berichterstattung, Ihren Besuch und stehen für Rückfragen sehr gerne zur Verfügung.

 

Mit herzlichen Grüßen

Anna Fras und Julia Aichholzer