Universalmuseum Joanneum GmbH

Auf den Spuren von Wundertieren Schloss Eggenberg entdecken

 

Wundertiere. 1 Horn und 100 Augen

Schloss Eggenberg, Eggenberger Allee 90, 8020 Graz

Bis 30. Oktober 2016

 

Weitere Informationen sowie umfangreiches Bildmaterial zur Ausstellung finden Sie unter folgendem Link: Wundertiere

Im Schloss Eggenberg bringen in der Ausstellung Wundertiere. 1 Horn und 100 Augen feuerspeiende Drachen, giftige Basilisken, verführerische Sirenen und scheue Einhörner Kinder und Erwachsene ab heute zum Staunen. Bei der Eröffnung am 12. Mai 2016 freuten sich Kuratorin Barbara Kaiser, Gestalterin Luise Kloos und Autor Heinz Janisch über die dritte Ausstellung zum diesjährigen Tierschwerpunkt im Universalmuseum Joanneum.

Kuratorin Barbara Kaiser, Autor Heinz Janisch und Gestalterin Luise Kloos,

Kuratorin Barbara Kaiser, Autor Heinz Janisch und Gestalterin Luise Kloos, Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner

Die Sonderausstellung Wundertiere, die bis 30. Oktober 2016 zu sehen ist, wurde gestern feierlich im Schloss Eggenberg eröffnet. Neben der Kuratorin Barbara Kaiser, der Gestalterin Luise Kloos und dem Autor Heinz Janisch waren dabei auch jene Kinder anwesend, mit denen die Ausstellung konzipiert wurde. „Wir haben in drei Workshops mit mehr als 30 Mädchen und Buben zusammengearbeitet, die eine Fülle von Ideen und Wünschen eingebracht haben“, erklärt Kaiser.

 

Der Autor Heinz Janisch und die Künstlerin Luise Kloos stellten außerdem das Buch zur Ausstellung vor, das ebenfalls in Zusammenarbeit mit den Kindern entstand. Mit dem Buch Wundertiere. 1 Horn und 100 Augen können die Besucherinnen und Besucher die mythischen Kreaturen und ihre Geschichten mit nach Hause nehmen und sich weiter damit beschäftigen. „Es war uns ein großes Anliegen, Kinder mit den Wundertieren zum Kreativwerden anzuregen. Wenn sie aus der Ausstellung kommen, sollen sie selbst Wesen zeichnen oder Geschichten über sie schreiben wollen“, meint Kloos.

Taststation,

In der Ausstellung kann man die Wundertiere nicht nur sehen und riechen, sondern auch ertasten, Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner

Ausstellung und Rahmenprogramm

„Wir haben heuer ein ‚tierisches Jahr‘ im Universalmuseum Joanneum, und die neue Ausstellung im Schloss Eggenberg passt perfekt dazu. Wundertiere. 1 Horn und 100 Augen wurde für Kinder konzipiert, aber auch Erwachsene werden Spaß daran haben“, verspricht Museumsdirektor Wolfgang Muchitsch. Zu sehen sind neben Objekten aus dem Universalmuseum Joanneum (Schloss Eggenberg, Alte Galerie, Kulturhistorische und Zoologische Sammlungen) auch kostbare Leihgaben aus der Bibliothek des Zisterzienserstifts Rein. Die Ausstellung ist nach den vier Elementen Erde, Feuer, Wasser und Luft gegliedert. In jedem dieser Reiche gibt es ergänzend zu den Ausstellungsobjekten mehrere Stationen, bei denen Kinder die Wundertiere anschauen, ertasten, riechen und deren Mythen nachhören können. Bei den Hörstationen liegen zusätzlich digitalisierte barocke Bücher und Geschichten auf, die während des Zuhörens zum Schmökern einladen. Ein Begleitheft, das zur freien Entnahme für alle Besucherinnen und Besucher aufliegt, dient als spannender „Reiseführer“ durch die vier Reiche der Wundertiere.

 

Das umfangreiche Rahmenprogramm für Kinder und Familien orientiert sich ebenfalls an den vier Elementen und soll unter anderem in einem eigenen, von den kleinen Besucherinnen und Besuchern gestalteten „Schloss der Wundertiere“ gipfeln. Mit dem Sammelpass „Wundertiere entdecken“ können Kinder mit bis zu zwei Begleitpersonen nach dem ersten Besuch der Ausstellung noch drei weitere Male eine Veranstaltung nach Wahl besuchen. Am Ende der Saison wird die Finissage der Ausstellung mit einem gemeinsamen Fest begangen, bei dem die Preisträger/innen des Gewinnspiels gekürt werden und das bunte Kartonschloss der Wundertiere präsentiert wird.

Wir freuen uns über Ihre Berichterstattung und stehen bei Rückfragen sehr gerne zur Verfügung.

 

Herzliche Grüße

Anna Fras & Christoph Pelzl