Universalmuseum Joanneum GmbH

An der Foto-Challenge teilnehmen, Bilder teilen und gewinnen

 

Die BIX-Medienfassade überrascht mit immer neuen Lichtspielen. Zwischen 21.10. und 13.11.2019 kann man beim Picture Hunt mitmachen. Bei dieser Foto-Challenge – die das Kunsthaus Graz und der 5. Jahrgang der Film- und MultimediaArt-Klasse der Ortweinschule sowie die Energie Graz entwickelt haben – soll man die flimmernden Bilder mit der Fotokamera einfangen. Denn erst durch das Foto werden die versteckten Symbole und Bilder sichtbar. Diese können auf Instagram unter #picturehunt geteilt werden und wer auch auf @kunsthausgraz verlinkt, nimmt am Gewinnspiel teil.


© 5. Film- und MultimediaArt-Klasse 2019/20 der HTBLVA Ortweinschule

„Was ist das?“ – Wer abends an der BIX-Medienfassade des Kunsthauses vorbeikommt und das Lichterspiel bemerkt, stellt sich nicht selten diese Frage. Bei Picture Hunt können im Glitzern versteckte Symbole mit der Kamera eingefangen und erkannt werden, wie dieses Video zeigt.

 

Flimmernde Bilderjagd

Ab 21. Oktober wird die BIX-Medienfassade von flackernden und glitzernden Bildern überflutet, die mit freiem Auge nicht erkennbar sind. Das Prinzip entspricht frühen Animationsversuchen: Einzelbilder folgen aufeinander, die Sinne werden getäuscht. Zu sehen sind ein Bilderrauschen und Bewegungsabläufe, in denen sich versteckte Symbole befinden, die mit dem freien Auge nicht erkennbar sind. Mithilfe einer Foto-Kamera – ob mit der analogen Spiegelreflex- oder der digitalen Smartphonekamera – kann ein Moment, also ein Einzelbild, festgehalten und somit ein spezielles Symbol gefunden werden. Die Kamera fungiert als eine Art Filter, um Verborgenes auf der Kunsthausfassade aufzudecken. Gerade weil es zum Alltag in den sozialen Medien gehört, dass immer weniger das einzelne Bild genau betrachtet wird, sondern ein ganzer Strom an Bildern an uns vorüberzieht, richtet Picture Hunt die Aufmerksamkeit auf das Einzelbild.


© 5. Film- und MultimediaArt-Klasse 2019/20 der HTBLVA Ortweinschule

Fotografieren und gewinnen

Wer sich der Foto-Challenge stellt und Einzelbilder als Instagram-Story teilt sowie mit #picturehunt und @kunsthausgraz taggt, nimmt an einem Gewinnspiel teil. Teilnehmen können alle, die ihre Insta-Story mit scharfen eingefangenen Bildern des BIX-Projekts Picture Hunt zwischen 21.10. und 13.11.2019 posten. Zu gewinnen gibt es fünf Gutscheine für ein Frühstück im Kunsthauscafé mit einem Eintritt ins Kunsthaus Graz. Die Gewinner/innen werden nach dem Zufallsprinzip ermittelt. Nicht zufällig sind auf der Kunsthausfassade Motive eingebaut, die etwas mit der kommenden Ausstellung KUNST ⇆ HANDWERK​​​​​​​ zu tun haben – eröffnet wird am 14. November um 19 Uhr. Die Bilder vom Pinsel über die Farbpalette bis zum Hammer lassen Geschichten entstehen und sind Symbole für das Verhältnis zwischen Kunst und Handwerk, das in der Ausstellung ausgelotet wird.

 

Die Kooperation

Das Kunsthaus Graz und die Energie Graz luden den 5. Jahrgang der Film- und MultimediaArt-Klasse der HTBLVA Ortweinschule ein, neue Projekte für die BIX-Medienfassade zu entwickeln. Ab Februar 2019 verlegten die Schüler/innen mit ihren Lehrern Jona Hoier, David Reischl und Joachim Dietze ihren Unterricht immer wieder auch ins Kunsthaus Graz. Dort erwarteten sie internationale Künstler/innnen, die von ihren Erfahrungen mit der BIX-Fassade berichteten und detaillierte Einblicke in ihre Arbeiten gaben.

Die Energie Graz unterstützt diese Kooperation finanziell und inhaltlich und knüpft damit an die Tradition erfolgreicher BIX-Kooperationsprojekte wie „Werde Lichtpate!“ oder „Dein Name auf der Kunsthausfassade BIX“ an.

_________________________

 

Picture Hunt
21.10.–13.11.2019
Projekt auf der BIX-Medienfassade
Kunsthaus Graz, Lendkai 1, 8020 Graz
www.kunsthausgraz.at
www.spielmitbix.at

 

Eine Kooperation zwischen HTBLVA Ortweinschule, Energie Graz und Kunsthaus Graz.

 

Bildmaterial zum Download finden Sie unter: Picture Hunt

_________________________

 

Wir freuen uns über Ihre Berichterstattung und stehen für Rückfragen sehr gerne zur Verfügung.

 

Mit herzlichen Grüßen

Anna Fras
+43/664/8017-9211, anna.fras@museum-joanneum.at

Julia Aichholzer
+43/664/8017-9213, julia.aichholzer@museum-joanneum.at