Universalmuseum Joanneum GmbH

Als die Steirer von der Hochwildstelle bis zum Mount Everest gestiegen sind …

 

Gipfelstürmen! Steirische Expeditionen zum Dach der Welt
Presseführung: 13. April, 10 Uhr
Eröffnung: 13. April, 11 Uhr
Schloss Trautenfels, Trautenfels 1, 8951 Stainach-Pürgg

www.schloss-trautenfels.at

 

Weitere Informationen sowie erstes Bildmaterial zur Ausstellung finden Sie online in unserem Pressebereich: Gipfelstürmen!

Sujet "Gipfelstürmen!", quer,

Everest-Südostgrat auf 8.600 Metern, IMAX-Film-Expedition 1996, Foto: Robert Schauer

Die neue Sonderausstellung im Schloss Trautenfels zeigt steirische Expeditionen auf die höchsten Berge Asiens und öffnet damit Einblicke in eine Zeit, in der es noch weiße Flecken auf den Landkarten gab. Österreich ist eine Bergsteiger/innen-Nation. In den letzten 200 Jahren wurden die Berggipfel der Welt erschlossen und bestiegen. Steirische Bergsteiger waren aktiver Teil dieser Expeditionsgeschichte. Sie unternahmen umfangreiche und beschwerliche Reisen in das Hindukushgebirge Afghanistans, im Karakorum in Pakistan oder im Himalayagebirge in Nepal und Tibet. Ein Höhepunkt der steirischen Alpingeschichte wurde vor 41 Jahren geschrieben: Die ersten Österreicher standen auf dem höchsten Berg der Welt, dem Mount Everest. Robert Schauer aus Graz war mit Wolfgang Nairz und Horst Bergmann aus Innsbruck Teil dieses Teams, das am 3. Mai 1978 das „Dach der Welt“ erstieg. Abenteuerliche Ersteigungsgeschichten werden durch multimediale Aufbereitung von historischen und aktuellen Dokumentationen im Zusammenspiel mit ausgestellten Originalobjekten lebendig.

 

Der Presserundgang zur Ausstellung findet statt

 

am Samstag, 13. April 2019, um 10 Uhr,

im Schloss Trautenfels, Trautenfels 1, 8951 Stainach-Pürgg.

 

Im Rahmen des Presserundgangs stehen der Ausstellungskurator und Bergsteiger Robert Schauer sowie die Leiterin von Schloss Trautenfels Katharina Krenn gerne für Interviews und Gespräche zur Verfügung.

Ebenso werden einige jener Alpinisten als Ehrengäste anwesend sein, die mit ihren Beiträgen Anteil an der Sonderausstellung haben.

 

Wir bieten einen Shuttleservice ab Graz an. Da das Platzangebot beschränkt ist, bitten wir um verbindliche Anmeldung bis spätestens 09. April 2019 unter presse@museum-joanneum.at.

 

____________________

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Mit herzlichen Grüßen

Anna Fras und Julia Aichholzer