Universalmuseum Joanneum GmbH

Alles rund um Kräuter zu Mariä Himmelfahrt

 

Was schützt vor Blitzschlag, sorgt für Eheglück und Gesundheit bei Mensch und Vieh? Natürlich Kräuterbüscherln, die zu Mariä Himmelfahrt geweiht werden! So wie es Brauch und Tradition ist, findet am 15.08. zu Mariä Himmelfahrt im Österreichischen Freilichtmuseum Stübing eine traditionelle Kräuterweihe statt. Die zuvor (selbst) gebundenen Kräutersträußchen (9–11 Uhr) werden am „Frauentag“ mitten im Tal der Bauernhöfe im Zuge einer Andacht geweiht. Das vielfältige Rahmenprogramm dreht sich  wie kann es am Kräutertag anders sein?  rund um Kräuter.


Foto: Österreichisches Freilichtmuseum Stübing

Mariä Himmelfahrt am 15. August ist traditionsgemäß jener Tag, an dem die Kräuterweihe gefeiert wird. Bereits im Vorfeld werden bestimmte Kräuter gesammelt, die zu einem Strauß zusammengebunden und zu Mariä Himmelfahrt bei einer Messe feierlich geweiht werden. Der 15. August gilt als Beginn der wichtigsten Kräutersammelzeit im Jahr. Zu dieser Zeit gesammelte Heilpflanzen, so sagt man, übertreffen andere Kräuter an Kraft.

Die Kräuterweihe im Österreichischen Freilichtmuseum Stübing
Am 15. August haben Besucher/innen im Österreichischen Freilichtmuseum Stübing die Möglichkeit, eine besonders stimmungsvolle Kräuterweihe zu erleben. Im Rahmen der feierlichen Andacht werden die zuvor gebundenen Kräuterbüscherln bei der Kapelle aus Lassing um 11 Uhr geweiht. Zahlreiche Handwerker/innen zeigen an diesem Tag vorwiegend rund um das Thema Kräuter ihr Können, und so gibt es an diesem Tag so einiges zu entdecken: Es gibt verschiedenste Kräuterprodukte zum Kennenlernen, man kann Salben und Seifen selbst herstellen, eine Auswahl an Kräutersirupen verkosten, getöpfertes Kunsthandwerk für Haus und Garten erwerben, mehr über das Sensenmähen oder Räucherprodukte erfahren ... – Kurzum: Am 15. August steht das Österreichische Freilichtmuseum Stübing vollkommen im Zeichen der Kräuter!


Foto: Österreichisches Freilichtmuseum Stübing

Das Kräuterbüscherl
Noch immer ist die Zusammenstellung des Kräuterbuschens mit viel Magie verbunden. Je nach Region werden die Kräutersträußchen mit verschiedenen Bedeutungen aus 7 (Schöpfungstage), 9 (Hl. Dreifaltigkeit), 12 (Apostel), 14 (Nothelfer), 24 (2 x 12 Stämme Israels), 72 (6 x 12 = Zahl der Jünger) oder gar aus 99 (!) verschiedenen Kräutersorten zusammengestellt. Die geweihten Kräuter sollen die Familie das gesamte Jahr vor Unheil, Krankheit und Verzauberung schützen. Sie helfen aber auch beim Eheglück oder unterstützen den Kindersegen. Besonders wirkungsvoll und heilkräftig sollen die Kräuter sein, wenn man diese mit Weihrauch vermengt und damit räuchert.

 

_________________

 

Kräutertag mit Kräuterweihe. Brauchtum zum Frauentag
Donnerstag, 15. August 2019, 9–16 Uhr

 

Binden der Kräuterbüscherln von 9 bis 11 Uhr, Segnung um 11 Uhr
 

www.freilichtmuseum.at

 

Bildmaterial finden Sie auf unserem Pressedownload unter: Stübing

_________________

 

Wir freuen uns über Ihre Berichterstattung, Ihren Besuch und stehen für Rückfragen sehr gerne zur Verfügung.

 

Herzliche Grüße

Yvonne Jando
+43/3124/53700, yvonne.jando@museum-joanneum.at

Anna Fras
+43/664/8017-9211, anna.fras@museum-joanneum.at