Universalmuseum Joanneum GmbH

Sich selbst und den Liebsten Kulturgenuss schenken

 

Die stillste Zeit im Jahr bietet Gelegenheit, die heimischen Museen zu erkunden – die Häuser des Universalmuseums Joanneum laden mit ihren vielfältigen Ausstellungen dazu ein, entspannt und sicher in die Welt der Kultur einzutauchen. Und wer noch auf der Suche nach einem kreativen Geschenk ist, wird im Joanneum ebenfalls fündig.


Foto: Universalmuseum Joanneum/J.J.Kucek

Heuer ist vieles anders – auch die Weihnachtszeit ist von der Pandemie überschattet und Kulturgenuss war im Lockdown nur zu Hause möglich. Doch nun haben die Häuser des Universalmuseums Joanneum wieder ihre Pforten geöffnet und bieten eine faszinierende Vielfalt an Ausstellungen – selbstverständlich unter Einhaltung größtmöglicher Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen. Spannendes aus Geschichte, Kunst, Kultur und Natur wartet darauf, entdeckt zu werden.

 

Ganz neu zu sehen ist seit dem 8. Dezember Julije Knifer. Kompromisslos in der Neuen Galerie Graz im Joanneumsviertel: Die Schau präsentiert das Werk eines der bedeutendsten kroatischen Künstler. Ein absolutes Highlight bietet auch das Kunsthaus mit der derzeit laufenden Herbert-Brandl-Personale MORGEN, die man übrigens zum Jahresausklang am 30. und 31. 12. von 10 bis 18 Uhr gratis besuchen kann.

 

Noch bis 31. Jänner hat man Gelegenheit, die Landeshauptstadt bei einem Streifzug durch die kulturgeschichtliche Sammlung des Grazer Historikers Karl Albrecht Kubinzky im Rahmen der Ausstellung Dein Graz! im Museum für Geschichte noch besser kennenzulernen. Und für die jungen Besucher*innen gibt es im CoSA – Center of Science Activities ein ganz besonderes Zuckerl: In den Weihnachtsferien (26.12.2020–06.01.2021) haben alle 10- bis 15-Jährigen freien Eintritt.


Foto: Kunsthaus Graz/N. Lackner

Museumsgenuss schenken

 

Noch keine Idee, was für Mama, Lieblingsbruder oder beste Freundin unter dem Baum liegen soll? Im Universalmuseum Joanneum wird man bestimmt fündig: Zum Beispiel mit dem Jahresticket. Für nur 25 Euro schenkt man damit 12 Monate Eintritt in alle 19 Museen des Joanneums. Bestellen kann man ganz bequem von zu Hause aus, der Gutschein wird zugesandt – oder man druckt ihn via print@home gleich selber aus.

 

Doppelt auf ihre Kosten kommen Genießer*innen mit Gutscheinen für ein Museumspicknick im Grünen: An sechs Museumsstandorten kombiniert dieses feine Angebot spannende Führungen mit regionalen Köstlichkeiten aus dem Picknickkorb Ihrer Wahl. Ein weiterer Tipp für Feinspitze: Gutscheine für die Genussreise im Museum, die in einem appetitanregenden Parcours durch die Geschichte führt. An zwei Standorten kann man den Wurzeln der steirischen Kulinarik nachgehen: Im Archäologiemuseum und im Museum für Geschichte erfährt man in kurzweiligen Führungen jeweils Wissenswertes über die Essgewohnheiten unserer Vorfahren und genießt im Anschluss ein römisches Mahl im Archäologiemuseum oder traditionelle steirische Küche in der Grazer Altstadt.

 

Und für alle Kunstinteressierten hier noch ein spezieller Tipp: In Kooperation mit dem Kunsthaus Graz hat Aldo Giannotti eine zeichnerische Reflexion über die Zeit des ersten Lockdowns herausgegeben – den 70-seitigen Leporello kann man für 20 € bestellen. Im Herbst-Lockdown entstanden zusätzliche Originalzeichnungen Gianottis, die, eingelegt in das gedruckte Heft, als limitierte Edition unter dem Titel Viral um 150 € im Shop des Kunsthauses Graz erhältlich sind.

 

 

________________
 

 

Die Öffnungszeiten und noch mehr Geschenktipps finden Sie hier.

 

________________

 

Wir freuen uns über Ihre Berichterstattung und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

 

Julia Aichholzer

+43/664/8017-9213, julia.aichholzer@museum-joanneum.at

Alexandra Reischl

+43/699/1780-9002, alexandra.reischl@museum-joanneum.at