Universalmuseum Joanneum GmbH

Volkskundemuseum lädt zu vorweihnachtlichen Konzerten in die Antoniuskirche

 

Hirten- und Krippenlieder
13., 15. und 17. Dezember 2017; jeweils 19 Uhr
Antoniuskirche, Paulustorgasse 11, 8010 Graz
Kartenvorverkauf ab 4. Dezember im 
- Infopoint des Volkskundemuseums (Mo–Fr, 8–14 Uhr)
- Shop des Volkskundemuseums (Mi–So, 14–18 Uhr) 
- Büro für Weihnachtslieder des Volksliedwerks im Steirischen Heimatwerk (Mo–Fr, 9.30–18 Uhr und Sa, 9.30–16 Uhr).
Restkarten sind an Veranstaltungstagen bis 19 Uhr erhältlich.
In Kooperation mit dem Steirischen Volksliedwerk und dem Johann-Joseph-Fux-Konservatorium des Landes Steiermark.
Informationen: +43 316/8017-9899 und -9878, 
volkskunde@museum-joanneum.at
www.volkskundemuseum-graz.at

 

Seit 1916 erklingen in der Antoniuskirche des Volkskundemuseums jedes Jahr im Advent „Hirten- und Krippenlieder“. Auch heuer wurde der Tradition des Hauses entsprechend Liedgut ausgewählt, das den gesamten Weihnachtszyklus von der Botschaft der Verkündigung an Maria bis hin zum Besuch der Könige an der Krippe umfasst. Darin spiegelt sich die christliche Tradition wider, nicht nur das Fest der Christgeburt zu feiern, sondern sich auf eine ganze Reihe von Brauchterminen in diesem Zeitraum einzulassen. Gleichzeitig stellt das diesjährige Programm auch Verbindungen zu mehreren wichtigen Jahrestagen her. Am 4. Dezember beginnt der Kartenvorverkauf für die beliebten Konzerte am 13., 15. und 17. Dezember.

Hirten- und Krippenlieder in der Antoniuskirche, 2011, Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner

500 Jahre Reformation und ein Geburtstag

Mit drei Stücken des heurigen Programmes wird auf das Jubiläum „500 Jahre Reformation“ Bezug genommen: So wird unter anderem erstmals eine Komposition Martin Luthers (1483–1546) aufgeführt, und auch der bedeutende protestantische Dichter und Pfarrer Paul Gerhardt (1607–1676), der in diesem Jahr seinen 410. Geburtstag feiert, ist mit zwei Dichtungen vertreten. Zudem erklingen einige Liedaufzeichnungen von Lois Steiner (1907–1989), an dessen 110. Geburtstag wir erinnern möchten. Er leitete in den 1960er- und 1970er-Jahren mehrmals die Hirten- und Krippenliederaufführungen. Mit seiner Bearbeitung eines Engelliedes wird zugleich des 130. Geburtstags und 50. Todestags von Sepp Monsberger (1887–1967) gedacht. Der Lehrer sowie Leiter und Gründer des St. Peter-Kinder- und Jugendchores war einige Jahre lang Dirigent der Hirten- und Krippenliederaufführungen.

 

Die musikalische Interpretation ist seit 2008 jungen Musikerinnen und Musikern des Johann-Joseph-Fux-Konservatoriums unter der Leitung von Zuzana Ronck anvertraut. Die musikalische Bearbeitung liegt wieder in den Händen von Anselm Schaufler. Die Programmauswahl und Quellenrecherche für die Hirten- und Krippenliederaufführungen 2017 in der Grazer Antoniuskirche erfolgten unter Mitarbeit von Eva Maria Hois vom Steirischen Volksliedwerk.

__________

 

Wir freuen uns über Ihre Berichterstattung und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

 

Mit herzlichen Grüßen
Anna Fras & Marion Kirbis