Universalmuseum Joanneum GmbH

Kunsthaus Graz lädt zum Spielen ein

 

Presserundgang: Mittwoch, 27. September, 10:30 Uhr
Eröffnung: Mittwoch, 27. September, 19 Uhr

Kuratiert und aktiviert von Lidia Cekic, Jasmin Edegger, Katharina Grabner, Ramona Haderer, Christina Hahn, Keyvan Paydar, Sarah Resch, Valerie Taus, Alexandra Trost, Monika Holzer-Kernbichler und Katrin Bucher Trantow.

www.kunsthausgraz.at

 

Weitere Informationen sowie erstes Bildmaterial zur Ausstellung finden Sie unter folgendem Link: play!

Sujet, "Play!",

Foto: Jasmin Edegger

Am 27. September wird das Ausstellungsprojekt play! im Kunsthaus Graz eröffnet. Es wurde von einer Jugendgruppe entwickelt, die aus dem internationalen Forschungsprojekt TRANSLOCAL: MUSEUM AS TOOLBOX hervorging. Vereint durch das Interesse an Kunst und den Wunsch, eine inkludierende Ausstellung nach eigenen Vorstellungen zu gestalten, fanden sich vergangenes Jahr Jugendliche zusammen, um gemeinsam mit den Kuratorinnen und Vermittlerinnen des Kunsthauses über aktuelle Themen nachzudenken.

Fünf Arbeiten bildeten den Anfang und die Basis der Überlegungen über die Bedingungen und Offerte dieses Ortes als Kunst-, Begegnungs- und Verhandlungsraum. Die entstandene Ausstellung zeigt Werke, die im Rahmen von Residencies geschaffen und vor Ort neu kontextualisiert wurden sowie mit ausgewählten Arbeiten, Spielen und dem Kunsthaus Graz selbst in einen Dialog treten. Der Titel bezieht sich auf den spielerischen Umgang mit dem Museum, und das begleitende Programm lädt dazu ein, unterschiedlichste Arten des Spielens auszuloten.

 

Der Presserundgang zur Ausstellung findet statt

 

am Mittwoch, 27. September 2017, um 10:30 Uhr,

im Kunsthaus Graz, Lendkai 1, 8020 Graz.

 

Im Rahmen des Presserundgangs führt die Projektgruppe unter der Leitung von Katrin Bucher Trantow und Monika Holzer-Kernbichler durch die Ausstellung. Einige der Jugendlichen werden ebenfalls anwesend sein und stehen für Interviews gerne zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Mit herzlichen Grüßen

Anna Fras & Pia Moser