Universalmuseum Joanneum GmbH

BRUSEUM zeigt die dunklen Welten von Victor Hugo und Günter Brus

 

Nach der Dämmerung. Victor Hugo und Günter Brus

Presserundgang: 5. Oktober, 10:30 Uhr

Eröffnung: 5. Oktober, 19 Uhr

BRUSEUM, Neue Galerie Graz, Joanneumsviertel, 8010 Graz

www.bruseum.at

 

Weitere Informationen sowie erstes Bildmaterial zur Ausstellung finden Sie unter folgendem Link: Nach der Dämmerung

Sujet,

Montage: Günter Brus, "Die Ruine", 1984, Privatsammlung, Foto: UMJ/N.Lackner; Victor Hugo, "Blick auf eine alte Festung", 1856, Szepműveszeti Muzeum / Museum of Fine Arts, Budapest, Foto: Dénes Józsa

In der neuen Sonderausstellung widmet sich das BRUSEUM dem Künstler Victor Hugo, dessen bildnerisches Werk wenig bekannt ist, der aber früh die Aufmerksamkeit von Günter Brus weckte. Victor Hugo ist wie William Blake, August Strindberg oder Günter Brus eine der raren Doppelbegabungen, die in zwei künstlerischen Metiers Bleibendes geschaffen haben. Die Ausstellung Nach der Dämmerung nimmt eine Auswahl von Hugos emblematischen und allegorischen Zeichnungen zum Ausgangspunkt für einen Parcours durch den düsteren Kosmos des großen österreichischen Künstlers.

Nach der Dämmerung setzt der unweigerliche Prozess der Verdunkelung ein. Noch sieht man klar, aber man weiß, die Nacht wird kommen. Mit der einbrechenden Dunkelheit verbinden wir das Andere, Gottferne, Unheimliche, Vernunftlose, aber auch die metaphorische Kritik am Zustand der Gesellschaft. Die Erde wirft einen Schatten auf sich selbst und führt uns das Unbestimmte und Unbekannte vor Augen. Es ist ein Schatten, der uns aber auch befreit von den Regeln des Tages, den Konventionen der Gesellschaft und den Gesetzen der Realität. Die Schau versammelt Aspekte des Dunklen, Relikte des Realen und Reflexionen des Unbestimmten. Höchste Luzidität konvergiert mit abgründiger Dunkelheit, momenthafte Ereignishaftigkeit mit zeitloser Dauer, schonungslose Radikalität mit subtiler Poesie. Die Ausstellung folgt keiner Chronologie oder biografischen Einbettung, sondern durchmisst die dunklen Welten der beiden Romantiker thematisch und öffnet einen Reflexionsraum über die Schattenseiten unseres Daseins.

 

Der Presserundgang findet statt

 

am Donnerstag, dem 5. Oktober, um 10:30 Uhr

im BRUSEUM, Neue Galerie Graz, 8010 Graz.

 

Künstler Günter Brus sowie Kurator Roman Grabner stehen im Anschluss an den Pressetermin gerne für Gespräche und Interviews zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Herzliche Grüße

Anna Fras & Pia Moser