Universalmuseum Joanneum GmbH

Vorabbesichtigung der Ausstellungen der STEIERMARK SCHAU

 

STEIERMARK SCHAU ‒ Die Ausstellung des Landes
Vorabbesichtigungstermine: 08.04.2021, ab 12 Uhr (nach Anmeldung unter presse@steiermarkschau.at)
Online-Mediengespräch und -Eröffnung: 09.04.2021, 10 Uhr via
Live-Stream

 

was war. Historische Räume und Landschaften
Museum für Geschichte, Sackstraße 16, 8010 Graz

wie es ist. Welten – Wandel – Perspektiven
Volkskundemuseum, Paulustorgasse 1113a, 8010 Graz

was sein wird. Von der Zukunft zu den Zukünften
Kunsthaus Graz, Lendkai 1, 8020 Graz


Laufzeit: 10.04.31.10.2021
www.steiermarkschau.at 

 

Weitere Informationen sowie Bildmaterial finden Sie online in unserem Pressebereich: STEIERMARK SCHAU

 

 

Das Land Steiermark ruft mit dem Jahr 2021 ein neues, großes Ausstellungsformat ins Leben: die STEIERMARK SCHAU. Die erste Ausgabe der STEIERMARK SCHAU Die Ausstellung des Landes wird von 10. April bis 31. Oktober 2021 stattfinden. Unter den Titeln was war (Museum für Geschichte), wie es ist (Volkskundemuseum), was sein wird (Kunsthaus Graz) und wer wir sind (mobiler Pavillon) wird die Vielfalt der Steiermark in einer vierteiligen Schau gezeigt. 




Die drei Ausstellungen in Graz

 

Das Museum für Geschichte beschäftigt sich mit den naturräumlichen Gegebenheiten der Steiermark, die seit Anbeginn das Leben der hier ansässigen Menschen bestimmt haben. Diese haben umgekehrt immer schon versucht, die Natur zu ihrem Vorteil zu gestalten und zu verändern. Dem Wechselspiel von Mensch und Natur ist die Ausstellung was war gewidmet. 

Mit dem Titel wie es ist markiert das Volkskundemuseum den Ausgangspunkt seiner neuen Ausstellung. Es unternimmt eine Vermessung der gegenwärtigen gesellschaftlichen Situation und kultureller Ausdrucksformen und verknüpft diese mit dem Selbstverständnis und den Selbstbildern einer mitteleuropäischen Region, die sich auch als Tourismusdestination äußerster Beliebtheit erfreut. In den Fokus rücken Menschen, die in der Steiermark leben, sich hier aufhalten oder mit dem Land auf andere Art und Weise verbunden sind. 

Die Ausstellung was sein wird im Kunsthaus Graz widmet sich den Spuren des Zukünftigen im Hier und Jetzt. Aus dem Aktuellen wird Mögliches, Unmögliches, werden ferne oder nicht allzu ferne Entwicklungen erfahrbar gemacht, die eine Gemeinschaft der Zukunft multidimensional formen können: Über lokale Initiativen, wissenschaftliche Forschungen und künstlerische Arbeiten widmet sich die Ausstellung den brennenden Fragen rund um die Klimakrise, die Digitalisierung oder die Verteilung von Ressourcen. Die Ausstellung zeigt also nicht die eine ferne Utopie oder den einen möglichen Entwurf für eine Idealgesellschaft. Sie skizziert Zukünfte. Im Plural.

 

 

Für Medienvertreter*innen besteht die Möglichkeit, die drei Ausstellungen vorab zu besichtigen,

 

am 8. April 2021 ab 12 Uhr
nach Anmeldung und unter Angabe der gewünschten Uhrzeiten und Museen unter presse@steiermarkschau.at.

Bitte beachten Sie, dass beim Museumsbesuch FFP2-Maskenpflicht gilt. Zusätzlich ist ein negatives Testergebnis vorzuweisen, das nicht älter als 48 Stunden ist. 

 

Die Online-Eröffnung und das Online-Mediengespräch der ersten STEIERMARK SCHAU werden live gestreamt

 

am 9. April 2021 um 10 Uhr 
unter steiermarkschau.at/eroeffnung.

 

___________________________________

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und stehen für Fragen gerne zur Verfügung.

 

Mit herzlichen Grüßen

Anna Fras
+43/664/8017-9211, anna.fras@museum-joanneum.at

Julia Aichholzer
+43/664/8017-9213, julia.aichholzer@museum-joanneum.at

Alexandra Reischl
+43/699/1780-9002, alexandra.reischl@museum-joanneum.at