Giulio Paolini

(1940, Genua - lebt in Turin und Paris)

Giulio Paolini
Unisono
1974
S/W
1:42 min
Inv. - Nr. IX/222

Das Material, aus dem Giulio Paolini seine Kunstwerke formt, ist die Kunst selbst. Für das Video "Unisono" benutzte er eigene vergangene Arbeiten, die teils selbst bereits kunsthistorische Zitate darstellen. Im Video erscheinen innerhalb einer Minute 92 Werke aus der Zeitspanne von 1960 bis 1974, dem Zeitpunkt der Entstehung von "Unisono". Die Bilder blitzen rasend schnell hintereinander auf und sind gerade noch vom Betrachter zu registrieren, bevor sie wieder verschwinden. Die durch das Medium Video hervorgerufene Dynamik erzeugt jedoch aus dieser Collage unbewegter Bilder ein neues Kunstwerk, wenn vom Betrachter diese unterschiedlichen Bilder zusammen wahrgenommen werden und dadurch der Eindruck einer neuen Einheit entsteht. Dies ist umso interessanter, da der konzeptuell arbeitende Künstler Werke von unterschiedlichster ästhetischer Erscheinung hervorgebracht hat.

 

www.giuliopaolini.net

 

Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel, Zugang Kalchberggasse
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten

Di-So 10-17 Uhr 
 
Überblicksführungen
Sa, So, Feiertag, 14 Uhr (de), So, 11 Uhr (en). Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Öffnungszeiten der Bibliothek
Di und Do 10-15 Uhr sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten OHO!

Di bis Fr von 10 bis 24 Uhr
Sa 9 bis 24 Uhr
So und Feiertag 9 bis 18 Uhr

 

2. April 2018
21. Mai 2018

24. bis 25. Dezember
13. Februar 2018
24. bis 25. Dezember 2018