Franco Vaccari

(1936, Modena - lebt in Modena)

Franco Vaccari
Der elektronische Blinde
1973
S/W, Ton
21:30 min
Inv. - Nr. IX/22

Franco Vaccari behandelt insbesondere das Element Zeit sowie den Charakter von Objekten als Spuren bzw. Verweise. In dem Video "Der elektronische Blinde" wird dies augenscheinlich. Vaccari filmt einen blinden Bettler, genauer nur den Hut, in dem dieser die Spenden sammelt. Später positioniert der Künstler einen Monitor an derselben Stelle, der das aufgenommene Band abspielt, ergänzt um den eingeblendeten Text: "Der Blinde kommt gleich". Die Bilder verweisen somit auf etwas Vergangenes und gleichzeitig auf ein zukünftiges Ereignis. Dazu kommt der Effekt des neuen Mediums Video, das an seinem öffentlichen Standort und in seiner ungewohnten Funktion großes Aufsehen erregt. Vaccari selbst stellt 1973 fest, dass der Monitor leichter eine Reaktion der Passanten auszulösen vermag, als der bettelnde Mensch selbst, dessen Platzhalter er eigentlich sein soll. Zudem entspricht die Videoarbeit der in dieser Zeit verbreiteten Hoffnung, im Medium Video ein demokratisches Gegenstück zum staatlich kontrollierten Fernsehen zu finden, das in diesem Fall sogar einem Außenseiter wie einem Bettler dient. Mit "Der elektronische Blinde" war Vacari bei "trigon 73 - audiovisuelle botschaften" vertreten, die Arbeit ist auch in Graz entstanden.

Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel, Zugang Kalchberggasse
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten

Di-So 10-17 Uhr 
 
Überblicksführungen
Sa, So, Feiertag, 14 Uhr (de), So, 11 Uhr (en). Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Öffnungszeiten der Bibliothek
Di und Do 10-15 Uhr sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten OHO!

Di bis Fr von 10 bis 24 Uhr
Sa 9 bis 24 Uhr
So und Feiertag 9 bis 18 Uhr

 

2. April 2018
21. Mai 2018

24. bis 25. Dezember
13. Februar 2018
24. bis 25. Dezember 2018