Caroline Freiin von Münch-Bellinghausen

Foto: UMJ/N. Lackner

Künstler: Monogrammist A. B.

Datierung: 1846
Technik: Aquarell auf Elfenbein
Maße: 11,4 x 8,7 cm
Besitz: Neue Galerie Graz
Inventarnummer: M/11

Caroline Freiin von Münch-Bellinghausen (Lebensdaten unbekannt)

Das rheinische Adelsgeschlecht Münch-Bellinghausen – anfangs nur Münch – wird erstmals in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts erwähnt, dürfte aber vermutlich älter sein. Der im Jahr 1617 geborene Christian Georg von Münch heiratete eine Frau aus der westfälischen Familie Bellinghausen, wodurch es zu einer Verbindung der beiden Familien kam, die sich in weiterer Folge in eine ältere, eine mittlere und eine jüngere Linie aufspaltete.

 

Viele Familienmitglieder erlangten durch ihre erfolgreichen Karrieren im Staatsdienst Bekanntheit, doch der wohl berühmteste Spross dieser Familie ist der unter seinem Pseudonym „Friedrich Halm“ bekannte Dichter, Eligius Freiherr von Münch-Bellinghausen

Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel, Zugang Kalchberggasse
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Überblicksführungen
Sa, So, Feiertag, 14 Uhr (de), So, 11 Uhr (en). Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Öffnungszeiten der Bibliothek
Di und Do 10-15 Uhr sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Café OHO!
Di-Sa 10 bis 24 Uhr

 

22. April 2019
10. Juni 2019

24. bis 25. Dezember
31. Dezember
1. Jänner 2019
5. März 2019
24. bis 25. Dezember 2019