Der k.k. Feldmarschalleutnant Ferdinand Graf von Wartensleben

Foto: UMJ/N. Lackner

Künstler: Josef Abel

Leben: Aschach (OÖ) 1764 - 1818 Wien    
Datierung: 1810 
Technik: Öl auf Leinwand
Maße:  100,3 x 125 cm 
Besitz: Neue Galerie Graz
Inventarnummer: I/340

Ferdinand Graf von Wartensleben (Gymörö, Ungarn 1778 – 1821 Rozdall/Rosdil, Galizien/Ukraine)

Der aus einem alten preußischen Adelsgeschlecht stammende k. k. Feldmarschallleutnant Ferdinand Graf von Wartensleben wurde am 18.1.1778 in Gyömrő (Ungarn) geboren.

 

Im Alter von 16 Jahren trat er in das 28. Infanterie-Regiment ein, dessen Befehlshaber sein Vater war. Bereits im Alter von 44 Jahren starb der ledig gebliebene Feldmarschallleutnant in Rozdall (Galizien) am 7.3.1821 im Kampf.

 

Er focht während seiner 28-jährigen Dienstzeit alle Kämpfe der Koalitionskriege gegen Napoleon zwischen 1793 und 1809 mit und wurde für seine Tapferkeit mit vielen hohen Ehrenzeichen ausgezeichnet, unter anderem vom preußischen König mit dem Orden „Pour le mérite“ und mit der höchsten Tapferkeitsauszeichnung für Offiziere der kaiserlichen Armee, dem Maria-Theresien-Orden.

Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel, Zugang Kalchberggasse
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten

Di-So 10-17 Uhr 
 
Überblicksführungen
Sa, So, Feiertag, 14 Uhr (de), So, 11 Uhr (en). Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Öffnungszeiten der Bibliothek
Di und Do 10-15 Uhr sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten OHO!
Di-Sa 10 bis 24 Uhr

 

24. bis 25. Dezember