Pilze des Schöcklgebietes

Vortrag am 27.02.2006 gehalten von Ditmar Baloch

Mehr als 1600 Pilzarten wurden in den letzten Jahrzehnten auf dem Grazer „Hausberg“ gefunden. Zum Vergleich: Von der Pilzgruppe am Landesmuseum Joanneum wurden steiermarkweit bisher mehr als 3400 Arten von Großpilzen erhoben.

Foto: D. Baloch.

Die große Zahl der am Schöckl festgestellten Pilzarten erklärt sich durch seine günstige geographische Lage, seine große vertikale Amplitude, seine Geologie und seine Nähe zu Graz, die ihn für Pilzfreunde das ganze Jahr leicht erreichbar macht. So haben unter anderem P. Döbbeler, N. Hallenberg, W. Maurer, S. Michelitsch, M. Moser, J. Poelt, J. Riedl, Ch. Scheuer, H. Schweiger und P. Stipacek im Schöcklgebiet geforscht und 1977 war er das Ziel einer Mykologischen Dreiländertagung.

 

Ditmar Baloch ist seit Jahrzehnten ein begeisterter „Schöcklgeher“ und hat in den letzten Jahren mehrere interessante Funde auf diesem Berg gemacht, die er seit einiger Zeit auch mit der Digitalkamera dokumentiert.

 

Downloads

Naturkundemuseum

Joanneumsviertel, Zugang Kalchberggasse
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten

Di-So 10-17 Uhr

Überblicksführungen
Sa, So, Feiertag 14:30 Uhr (de)
Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Studienzentrum Naturkunde
Weinzöttlstraße 16
8045 Graz, Österreich 
T +43-316/8017-9000
Termine auf Anfrage

Öffnungszeiten Café OHO!
Di-Sa 10 bis 24 Uhr

 

24. bis 25. Dezember