Jahresrückblick 2017 des Arbeitskreises Heimische Pilze

Vortrag von Uwe Kozina und Gernot Friebes am 13.12.2017

Im Rückblick auf das Jahr 2017 stellen die Mitarbeiter/innen des Arbeitskreises Heimische Pilze (AHP) zahlreiche interessante und bemerkenswerte Pilzfunde vor.

Der AHP blickte aber auch auf seine Aktivitäten im vergangenen Jahr zurück und besprach Pläne für die nähere Zukunft.

 

Ein PDF des Jahresrückblicks kann hier heruntergeladen werden.

 

Folgende Arten wurden gezeigt:

 

Winter 2017:

Schwarzes Robinien‐Stachelbüschel (Eutypella scoparia)

Eutypella dissepta

Traubenkirschen‐Kohlenkruste (Biscogniauxia granmoi)

Rotbuchen‐Sternnetzspore (Asteromassaria macrospora)

Orangefarbene Mehlscheibe (Aleurodiscus amorphus)

Schnallenloser Mehlscheiben‐Zitterling (Tremella simplex)

Robinien‐Kugelpustelpilz (Massaria anomia)

Dunkler Eichen‐Septenpilz (Pseudovalsa umbonata)

Frühling 2017:

Gestielter Tannen‐Schwarzborstling (Pseudoplectania melaena)

Harziger Sägeblättling (Neolentinus adhaerens)

Hyazinthenduft‐Feuerschwamm (Phellinidium pouzarii)

Fichtenzapfen‐Gallertkreisling (Ombrophila janthina)

Wasserkreisling (Cudoniella clavus)

Blasser Frühlings‐Rötling (Entoloma sepium)

Schuppiger Sägeblättling (Neolentinus lepideus)

Uhrglasförmiger Bachbecherling (Miladina lecithina)

gestielter Schichtpilz‐Verwandter (cf. Stereopsis sp.)

Saftling (Hygrocybe sp.) (?)

Spaltblättling (Schizophyllum commune) (?)

Sommer 2017:

Starkriechender Lederrindenpilz (Scytinostroma hemidichophyticum)

Milchweißes Samthäubchen (Conocybe albipes)

Heu‐Düngerling (Panaeolina foenisecii)

Harziger Lackporling (Ganoderma resinaceum)

Goldblättriger Goldnabeling (Chrysomphalina chrysophylla)

Brätling (Lactifluus volemus s. l.)

Schwarzblauender Röhrling (Cyanoboletus pulverulentus)

Samtfuß‐Holzkrempling (Tapinella atrotomentosa)

Grüngelbes Gallertkäppchen (Leotia lubrica)

Stäubender Zwitterling (Asterophora lycoperdoides)

Kornblumen‐Röhrling (Gyroporus cyanescens)

Blasshütiger Purpurröhrling (Rubroboletus rhodoxanthus)

Baumhöhlen‐Fasertintling (Coprinopsis spelaiophila)

Silber‐Röhrling (Butyriboletus fechtneri)

Gefleckthütiger Röhrling (Hemileccinum depilatum)

Silber‐Röhrling (Butyriboletus fechtneri)

Königs‐Röhrling (Butyriboletus regius)

Breitsporiger Buchen‐Wurzelbecherling (Sowerbyella rhenana)

Kegelhütiger Knollenblätterpilz (Amanita virosa)

Violetter Lacktrichterling (Laccaria amethystina)

Zottiger Violett‐Milchling (Lactarius repraesentaneus)

Gelbbeschleierter Lärchen‐Röhrling (Suillus bresadolae)

Grauer Lärchen‐Röhrling (Suillus viscidus)

Goldgelber Lärchen‐Röhrling (Suillus grevillei)

Gelbbeschleierter Lärchen‐Röhrling (Suillus bresadolae)

Lärchen‐Baumschwamm, „Apothekerschwamm“ (Fomitopsis officinalis)

Trollhand, Weiden‐Scheinflechtenpilz (Hypocreopsis lichenoides)

Erlen‐Dickschüppling (Hemipholiota heteroclita)

Herbst 2017:

Honiggelber Hallimasch (Armillaria mellea s. str.)

Getigerter Sägeblättling (Lentinus tigrinus)

Königs‐Fliegenpilz (Amanita regalis)

Schwarzhütiger Steinpilz (Boletus aereus)

Nadelwald‐Rotkappe (Leccinum vulpinum/piceinum)

Goldporiger Röhrling (Aureoboletus gentilis)

Vielverfärbender Birkenpilz (Leccinum variicolor)

Blutroter Filzröhrling (Hortiboletus rubellus)

Böhmerwald‐Röhrling („Boletus“ gabretae)

Frost‐Schneckling (Hygrophorus hypothejus)

Tannen‐Fingerhut (Cyphella digitalis)

Prächtiger Saftling (Hygrocybe splendidissima)

Spindelförmige Wiesenkoralle (Clavulinopsis fusiformis)

Rosenroter Saftling (Porpolomopsis calyptriforme)

Schleiereule (Cortinarius praestans)

Gerberei‐Schwärzling (Calocybe gangraenosa)

Dreiecksporiger Rasling (cf.) (Lyophyllum cf. transforme)

Buchen‐Schleimrübling (Mucidula mucida)

Blauer Träuschling (Stropharia caerulea)

Grünspan‐Träuschling (Stropharia aeruginosa)

Schwarzfaseriger Ritterling (Tricholoma portentosum)

Dattelbrauner Saftling (Hygrocybe spadicea)

Errötender Ellerling (Hygrocybe roseascens) (?)

Geflecktblättriger Flämmling (Gymnopilus penetrans)

Kammförmiger Keulenpilz (Clavulina coralloides)

Schmutz‐Becherling (Bulgaria inquinans)

Schwarzgebänderter Harzporling (Ischnoderma benzoinum)

Dreifarbiger Blätterwirrling (Daedaleopsis tricolor)

Pappel‐Schüppling (Hemipholiota populnea)

Haariger Zwerg‐Dachpilz (Pluteus hispidulus)

Echter Akelei‐Mehltaupilz (Erysiphe aquilegiae)

Erysiphe ornata

Echter Holunder‐Mehltaupilz (Erysiphe vanbruntiana)

Rotbräunliche Trüffel (Tuber rufum)

Geschmückter Glockenschüppling (Pholiotina velata)

Brauner Büschel‐Rasling (Lyophyllum decastes)

Stinkender Samtschneckling (Hodophilus foetens agg.)

Schwefelgelber Schuppenritterling (Floccularia straminea)

Kupferroter Lackporling (Ganoderma pfeifferi)

Kreiselförmiger Schütterzahn (Sistotrema confluens)

Gewöhnliche Steppentrüffel (Gastrosporium simplex)

Violettlicher Weißsporstacheling (Bankera violascens)

Striegeliger Kreiselpilz (Cotylidia pannosa)

Violetter Holz‐Zärtling (Entoloma euchroum)

Wurmförmiges Keulchen (Clavaria fragilis)

Flocken‐Stäubling (Lycoperdon mammiforme)

Robuster Egerlingsschirmling (Leucoagaricus wichanskyi)

Rötender Saftwirrling (Abortiporus biennis)

Schneeweiße Erdnusstrüffel (Hymenogaster niveus)

Naturkundemuseum

Joanneumsviertel, Zugang Kalchberggasse
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Überblicksführungen
Sa, So, Feiertag 14:30 Uhr (de)
Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Studienzentrum Naturkunde
Weinzöttlstraße 16
8045 Graz, Österreich 
T +43-316/8017-9000
Termine auf Anfrage

Öffnungszeiten Café OHO!
Di-Sa 10 bis 24 Uhr

 

22. April 2019
10. Juni 2019

24. bis 25. Dezember
31. Dezember
1. Jänner 2019
5. März 2019
24. bis 25. Dezember 2019