Die Kulturhistorische Sammlung

Die Kulturhistorische Sammlung am Universalmuseum Joanneum ist im Wesentlichen das Werk von Karl Lacher (1850–1908). Der aus Süddeutschland zugewanderte Bildhauer und Kunstgewerbelehrer macht in Nürnberg gesammelte Erfahrungen für die Steiermark nutzbar und entfaltet eine überaus rege Sammeltätigkeit. Resultat ist das „Culturhistorische und Kunstgewerbemuseum“ das 1895 von Kaiser Franz Joseph persönlich eingeweiht wird. Zu diesem Zeitpunkt weist sie bereits 5.394 Objekte auf; bis heute ist der Bestand auf rund 35.000 Objekte angewachsen.

 

 

 

Die Sammlungsbereiche:


Die Keramiksammlung


Einer der ersten Sammlungsschwerpunkte besteht in der Keramik. Dieser Bestand umfasst heute rund 3000 Objekte: Öfen, Kacheln, Fliesen, Krüge, Vasen, Schalen, Kannen, Tassen, Teller und  mehr...

Die Schmucksammlung


Diese Sammlung umfasst rund 1500 Objekte aus dem 16. bis zum 20. Jahrhundert: Amulette, Rosenkränze, Armbänder und -reifen, Ringe, Broschen, Halsketten, Anhänger, Medaillons, Ohrringe, Hut-,  mehr...

Die Schmiedeeisensammlung


Der Schmiedeeisenbestand umfasst ca. 4500 Objekte vom 15. bis zum 20. Jahrhundert und zählt zu den wichtigsten seiner Art: Fenster- und Oberlichtgitter, Aushänger, Türen, Schlösser,  mehr...

Die Textilsammlung


Die ca. 6100 Textilien bilden die größte Gruppe innerhalb des Gesamtbestandes: Paramente und andere liturgische Textilien, Gewebe, Stickereien, Spitzen, Posamentrieteilen, Mustertücher,  mehr...

Die Glassammlung


Die sich durch besondere Vielfalt ausgezeichnete Sammlung umfasst ca. 1100 Gläser aus dem 16. bis zum 20. Jahrhundert: Trinkgefäße, Flaschen, Teller, Schalen, Krüge, Pokale, Vasen und  mehr...

Die Möbelsammlung


Die Sammlung umfasst etwa 1400 Objekte: Anrichten, Schränken, Kommoden, Truhen, Kassetten, Schreibmöbel, Tischen, Wiegen, Betten und Sessel inklusive Bilderrahmen, Schnitzarbeiten und  mehr...

Die Zunftsammlung


Dieser Bestand dokumentiert die Geschichte des regionalen Handwerks in 120 Objekten, die vorwiegend aus dem 17. und 18. Jahrhundert stammen: Truhen, Kassen, Kannen, Humpen, Ringe, Schilder,  mehr...

Die Instrumentensammlung


Dieser Bestand, der zum größten Teil auf die Sammlung des Grazer Lehrers Hans Sowinski zurückgeht, umfasst etwa 200 Objekte, darunter 90 Blas-, 47 Saiten- und 25 Tasteninstrumente. Von  mehr...

Museum im Palais

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9810
F +43-316/8017-9849
museumimpalais@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Mi-So 10 - 17 Uhr

 

17. April
1. Mai
5. Juni
15. August
26. Dezember

24. bis 25. Dezember