Das Ende einer Demokratie: Österreich in der Zeit des Austrofaschismus

zur Ausstellung: 1934. Preis und Wert der Demokratie

Bildinformationen

Für

Schule 8. - 13. Schulstufe

Angebot

Überblicksführung

Laufzeit

1 h

Kosten

Schule 2 €, kostenlos mit Schulkarte Echt Klasse!

Anmeldung

Spät. 1 Woche vor dem gewünschten Termin
+43-316/8017-9810 oder geschichte@museum-joanneum.at

Alle anzeigen

Überblicksführung zur neuen Sonderausstellung im Museum für Geschichte


Die 1. Republik zerbrach in einem kurzen aber intensiven Bürgerkrieg. Darauf folgte die österreichische Variante des Faschismus, der die Jahre zwischen 1934 und 1938 waren prägte.

 

Was unterscheidet den Austrofaschismus von anderen totalitären Regimen und warum ist es oft nur eine Randnotiz im Vorfeld des Nationalsozialismus? Die Zeit nach dem Anschluss 1938 bis zum Kriegsende 1945 waren sehr prägend für die österreichische Geschichte. So prägend, dass die vier Jahre davor oft in den Hintergrund treten, in denen Österreich seine eigene Form von Faschismus etablierte.

 

Im Rahmen der einstündigen Führung gehen wir dieser und anderen Fragen auf den Grund.

Buchungsanfrage

Sie interessieren sich konkret für dieses Programm? Schicken Sie uns eine Anfrage und wir melden uns in den kommenden Werktagen bei Ihnen.

Mobil:*

Ich besitze eine Schulkarte "Echt Klasse":*