Sammlung Kubinzky

Privatarchiv voller Wunder und Raritäten

Der renommierte Grazer Historiker Karl Albrecht Kubinzky hat mit seiner jahrelangen Sammeltätigkeit einen enormen Beitrag zur Dokumentation der Geschichte von Graz und der Steiermark geleistet. In den über 100.000 Objekten – großteils Fotografien und Ansichtskarten – spiegelt sich die Grazer Stadtgeschichte der letzten rund 100 Jahre wider. Bezüge gibt es jedoch auch zur Steiermark sowie zu ausgewählten Regionen der früheren Habsburgermonarchie. Seine Sammlung stellt die mit Abstand bedeutendste private Dokumentation zur Entwicklung der Landeshauptstadt dar. 

„Das Kabinett des Prof. Kubinzky ist eine Wunder- und Raritätenkammer. Historisch Relevantes findet sich neben Alltagsgeschichtlichem – kaum eine Sammlung ist so vielschichtig“.
(Wolfgang Muchitsch, wissenschaftlicher Direktor des Joanneums)

Ansichtskarten, Fotografien und Sondersammlungen

Die umfangreiche Privatsammlung, die in das Joanneum eingehen wird, enthält unzählige Kartons und Alben mit Ansichtskarten und Fotografien zu allen steirischen und Grazer Bezirken sowie zu den bedeutenden historischen Ereignissen des 20. Jahrhunderts.

Zum Bestand gehören zudem Sondersammlungen etwa zu „Altösterreich“, zur „Oberen Adria“, zum „Flughafen Thalerhof“, zur Geschichte der Mobilität in Graz und der Steiermark oder zu „Fritz Schönpflug“. Eine Sammlung von Stadtplänen und fachspezifischen Büchern kontextualisiert den Bestand.

Die „Sammlung Kubinzky“ wird derzeit durch das Team der Multimedialen Sammlungen erfasst und digitalisiert. Für die Zukunft ist die Einbeziehung der Bestände in die Ausstellungen und Publikationen des Museums für Geschichte geplant. Im Hinblick auf den 80. Geburtstag Kubinzkys im Jahr 2020 entsteht eine umfangreiche Schau zu seiner Person und Sammlung im Museum für Geschichte.

Bildergalerie

Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Mi-So, Feiertag 10 - 17 Uhr

 

22. April 2019
10. Juni 2019

24. bis 25. Dezember
31. Dezember
24. bis 25. Dezember 2019
31. Dezember 2019