kicken - die wahrscheinlich wichtigste Nebensache der Welt

Ein Buchprojekt des "Büro der Erinnerungen"

Kicken bewegt: körperlich, emotional, geistig. Ob als leidenschaftlicher Fan in der Stadionkurve inmitten eines Meers von Fahnen und Gesängen oder als engagierte Profi- oder Hobbykickerin am Spielfeld voller atemloser Spannung. Als nervöser Vater auf der Knirpsturnier-Tribüne mit stolz geschwellter Brust oder als genervtes Fußballhypeopfer vor dem Fernseher.

Das „Büro der Erinnerungen" wollte all diese Menschen mit ihren Geschichten zu Wort kommen lassen und machte sich auf die Suche nach deren schönsten, bewegendsten, traurigsten und schlimmsten Fußballerinnerungen, dokumentiert anhand von Erzählungen und Fotografien. Dabei herausgekommen ist ein Potpourri voller persönlicher Höhepunkte, schmerzvoller Erlebnisse und intimer Geständnisse, die eines klar machen: Kicken „... ist doch offensichtlich die größte Liebe, die man entwickelt."

 

„kicken" ist im Rahmen einer Publikationsreihe erschienen, die sich mit kulturellen Phänomenen unserer Gesellschaft auseinandersetzt und u. a. dem Wechselspiel zwischen Gedächtnis und Erinnerung, zwischen Individuum und Kollektiv nachspürt.
Erhältlich ist das Buch im Büro der Erinnerungen und im ausgewählten Buchhandel.

 

Elke Murlasits, Maria Froihofer (Hg.)
kicken
„... ist doch offensichtlich die größte Liebe, die man entwickelt."
Unter redaktioneller Mitarbeit von Oliver Parfi.
Lektorat: Ursula Mindler
ISBN 978 3 85252 841 0
© Verlag publication PN°1 Bibliothek der Provinz
A-3970 Weitra, +43/2856/3794
www.bibliothekderprovinz.at
printed in Austria by Druckerei Janetschek, A-3860 Heidenreichstein
Preis: € 28,00

Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Mi-So 10 - 17 Uhr



Das Museum für Geschichte hat am Montag 25. Juni 2018 von 10.30 bis 12.30 Uhr im Rahmen der Ausstellungseröffnung Im Zeitalter der Extreme. Demokratie im Widerstreit mit Diktaturen 1918/2018 ausnahmsweise geöffnet. 

 

24. bis 25. Dezember