Lend.Gries - Geschichten. Räume. Identitäten

In der ehemaligen „Grazer Murvorstadt", den Bezirken Lend und Gries, hat sich in den letzten Jahren einiges verändert. Lange Zeit mussten diese Stadtteile mit einem Konglomerat aus Vorurteilen und infrastrukturellen Vernachlässigungen zurande kommen. Mittlerweile wechseln sich schicke Designerläden, KünstlerInnenateliers und Szenelokale mit alteingesessenen Marktständen und multikulturellen Läden und Imbissbuden ab.

Geschichten.Räume.Identitäten

Das Grazer Büro der Erinnerungen, die Geisteswissenschaftliche Fakultät der Karl-Franzens-Universität sowie das Institut für Raumgestaltung der Technischen Universität Graz veranstaltete im Winter 2007 ein gemeinsames Symposium und Ausstellungsinterventionen mit Studierenden und Lehrenden der beiden Fakultäten sowie dazu geladene ExpertInnen aus unterschiedlichsten Disziplinen.

 

Ein Blick in die Geschichte dieser beiden lebendigen und einzigartigen Bezirke soll Aufschluss geben, inwieweit die heutige Situation von ihrer Vergangenheit mitbestimmt wurde. Waren Lend und Gries schon immer „außergewöhnliche" Bezirke? Wer lebte, bewohnte und frequentierte diese urbanen Räume? In einer interdisziplinären Ausrichtung wird der Bezug von Raum, Geschichte und Identität der Grazer Bezirke Lend und Gries untersucht.

 

Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
F +43-316/8017-9849
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Mi-So 10 - 17 Uhr

 

26. Dezember
2. April 2018
1. Mai 2018
21. Mai 2018

24. bis 25. Dezember
24. bis 25. Dezember 2018

Erhältlich auch bei Leykam Buchverlag.

Lend.Gries - Geschichten. Räume. Identitäten

Elke Murlasits, Gottfried Prasenc, Nikolaus Reisinger (Hg.)

Graz, Leykam 2009

Ca. 200 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, 14 x 17 cm Broschüre

ISBN 978-3-7011-7653-3

€ 9,90