6. Warum werden Burgen gebaut?

Burgen sind gebauter Schutz. Besonders im Osten des Landes sichern Anlagen wie die Riegersburg, Kapfenstein oder Kornberg die Grenzen. Im Inneren sollen Burgen die gefahrlose Nutzung der Verkehrswege garantieren.

So wird das Ennstal u. a. durch die Burg Wolkenstein kontrolliert, Strechau wird am Eingang zum Paltental angelegt und das Mürz- und das Murtal gleich durch eine ganze Reihe von Befestigungen gesichert.

Weil die soliden Mauern den im Umfeld lebenden Menschen im Bedarfsfall Schutz bieten, entstehen um die Burgen herum Marktsiedlungen, die später zu Städten heranwachsen, deren Bewohner/innen sich „Bürger“ nennen. Das Recht, eine Burg zu errichten, liegt übrigens bei den Grafen, Bischöfen und Klöstern. Vielfach gehören sie auch dem Landesfürsten, der unfreie Ritter einsetzt, die in seinem Namen Recht sprechen und Abgaben einheben.

Das Modell zeigt den Turm Baierdorf in der Gemeinde Schöder, Bezirk Murau. Erstmals bereits im 9. Jahrhundert genannt, wird die Anlage im 13. Jahrhundert zerstört und wiederaufgebaut. Der sechsstöckige Wehrturm war ursprünglich von Ringmauer, Wall und Graben umgeben und von einem Zinnen- kranz gekrönt, unter dem ein hölzerner Wehrgang verlief. Weil sich Bedrohungslage und Waffentechnik ändern, verfallen die meisten Burgen ab dem 16. Jahrhundert. 

Modell von Burg Baierdorf
Besitz: Leihgabe: Steirischer Burgenverein Schloss Alt-Kainach
 

Das könnte Sie auch interessieren:

3. Was tut ein Ritter?


Schwert und Lanze, Pferd und Rüstung … kein anderer Menschentypus der mittelalterlichen Lebenswelt vermittelt uns eine so eingängige Vorstellung wie der adelige Ritter.  mehr...

5. Bauern – Warum wissen wir so wenig über 90 % der Bevölkerung?


In unseren Sammlungen finden sich keine Objekte zur mittelalterlichen bäuerlichen Bevölkerung. Dies hat damit zu tun, dass sich ihre hölzernen Alltagsgüter mit der Nutzung verbraucht haben  mehr...

7. Was passiert in einem mittelalterlichen Kloster?


Wenn von einem Kloster die Rede ist, denken wir heute an mächtige historische Architekturen und an Kulturgüter, die dank ihrer Existenz erhalten geblieben sind, vielleicht auch an die  mehr...

Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten


Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr

 

26. Dezember 2022

24. bis 25. Dezember 2022