19. Wie verändert die Uhr den Alltag?

Ein Kasten voller Uhrschlüssel aus der Kulturhistorischen Sammlung steht für das neuzeitliche Diktat der Uhrzeit: Im späteren Mittelalter wird die mechanische Uhr erfunden. In wachsenden Städten löst in der Folge die weit sichtbare und auf Stundentakt getrimmte Kirchturmuhr die Glockensignale ab. Als weltliches Gegenüber kommt die Uhr des Rathauses dazu.

 

Schritt für Schritt dringt die Uhr im Laufe der nächsten Jahrhunderte in alle Lebensbereiche vor. Im Privaten werden die Zeiten für das Aufstehen, die Mahlzeiten und das Zubettgehen definiert. Im Arbeitsalltag werden Zeitsparen, Geschwindigkeit und Effizienz zu den wichtigsten Prinzipien einer Leistungsgesellschaft und machen die Uhr zu einem Schlüsselobjekt der industriellen Revolution. Mit der technischen Entwicklung werden Uhren präziser und kleiner, im 19.Jahrhundert Taschenuhren bereits in Massen produziert.

 

Bis in eben dieses 19.Jahrhundert bestimmt jedes Land in Mitteleuropa seine Uhrzeit selbst, gerichtet nach dem lokalen Sonnenhöchststand. Das überregionale Eisenbahnnetz zwingt zur Vereinheitlichung.

 

1884 wird die Welt in Zeitzonen geteilt und die Zeit damit vom konkreten Lokalbezug gelöst.

Kasten mit Uhrschlüsseln

Datierung: 18.-19. Jh.
Besitz: Kulturhistorische Sammlung

Das könnte Sie auch interessieren:

18. Was, wenn ein Meter nicht einem Meter entspricht?


Neuzeit heißt Normzeit: die Aufsicht über alle Arten von Erfassung und Vermessung, über Maße und Gewichte. Dieses Erbe wird in der Zeit des Absolutismus und der Aufklärung weitergetragen und  mehr...

20. Was bringt die Bauern in Aufruhr?


Die Lage der Bauern in der Neuzeit ist schlecht. Ihre Aufgabe ist es, die Ernährung zu sichern, im Gegenzug genießen sie den Schutz der Grundherren. Die Realität sieht anders aus: Die  mehr...

21. Warum interessieren sich die Menschen für Luthers Reformideen?


Der Mangel an gut ausgebildeten Priestern, die politisch motivierte Vergabe kirchlicher Ämter oder der Ablasshandel – es sind Fehlentwicklungen wie diese, die nicht erst mit Beginn des  mehr...

Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten


Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr

 

15. August 2022
26. Dezember 2022

24. bis 25. Dezember 2022