Temporäre Projekte


Josef Danner

GELD MACHT SICHT BAR. Die Plakatwand als Demonstrationswand, 2013

28.04.-15.05.2013



GELD MACHT SICHT BAR ist ein europäisches Kunstprojekt für Plakatwände im öffentlichen Raum. Das Hauptanliegen war, eine künstlerische Neufassung der Zeichensprache im öffentlichen Raum anhand des Mediums Plakat zu unternehmen. Die technischen Dynamiken des 20. Jahrhunderts haben das statische Medium Plakat zwar verändert, aber bis heute nicht abgeschafft. Im Gegenteil prägen wirtschaftliche Interessen nicht nur die Gestaltung dieser Flächen, und damit den urbanen Raum, sondern die Herrschaft über die Symbolsprache ist auf das Engste mit der Finanzmacht von Auftraggebern aus Wirtschaft und Politik verbunden. Geld macht im öffentlichen Raum sichtbar. Wie in vielen anderen Bereichen der Ökonomisierung des Lebens auch läuft der öffentliche Diskurs deshalb Gefahr von rein kommerziellen, erfolgsorientierten Interessen gesteuert zu werden.

 

Kunst im öffentlichen Raum kann durch temporäre Eingriffe die mächtigen Erzählungen des Erfolgs kommentieren und unterwandern. Sie kann auf diese Weise das intellektuelle und ethische Zusammenleben als eine Auseinandersetzung über Inhalte fördern. Die Plakate wurden für jeweils zwei bis vier Wochen auf kommerziellen Plakatwänden in Niederösterreich, dem Burgenland und der Steiermark gehängt. Ein gemeinsames, auf allen Plakaten wiederkehrendes Signet / Logo verbindet die Plakatserie. Ausgewählt wurden die Künstlerinnen und Künstler durch den internationalen Wettbewerb der Triennale in Krakau sowie die Kuratorinnen und Kuratoren des Projekts.

 

Dirck Möllman, Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark 

 

Kuratoren: Josef Danner, Georg Lebzelter

 

Künstlerinnen und Künstler: Ammar Abo Bakr , Aya Tark (EGY), Iris Andraschek / Hubert Lobnig (AUT), Josef Danner / Hüseyin Isik (AUT/TUR), Lucia Dellefant / Anton Petz (DEU/AUT), Julius Deutschbauer (AUT), Georg Lebzelter /Nikolaus Link (AUT), Dan Perjovschi (ROM), Endi Poskovic (USA), Werner Reiterer (AUT), Klaus Staeck (DEU), Ingeborg Strobl (AUT), Erwin Wurm (AUT).

    

GELD MACHT SICHT BAR ist ein Kunstprojekt in Kooperation mit International Print Network, Künstlerhaus Wien, EPAMEDIA und dem Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark.

  

EINLADUNG ZUR AKTION:

Wer in einer der in der "Adressliste GELD MACHT SICHT BAR_Mai 1" erwähnten Städte / Orte in NOE, in der Steiermark oder im Burgenland Plakate des Projekts "GELD MACHT SICHT BAR" sieht , ist hiermit herzlich eingeladen, auch selbst Fotos von spannenden Plakatsituationen (im Kontext der Produktwerbung?) "vor Ort" zu machen. Oder / und sich selbst (und FreundInnen?) mit / vor / in / einer der Plakatsituationen zu inszenieren.
Bitte diese Einladung zur Aktion + Standorte + den Ordner mit den einzelnen Plakate auch an eventuell interessierte FreundInnen weiterleiten. Wir hoffen, auf diese Art zusätzlich zur Projektdokumentation durch einen professionellen Fotografen originelle Ergänzungen für die Projektdoku zu bekommen.

 

Projekt-Beiträge bitte an folgende email Adresse schicken (bitte nur Dateien bis 1,5 mb) kioer@museum-joanneum.at


Ihr könnt eure Bild-Dateien auch auf folgenden Facebook-Account stellen:
FACEBOOK: http://www.facebook.com/pages/inprintout/252270788238577

 

Wir freuen uns auf eure / Ihre Beiträge!
Mit besten Grüßen

Josef Danner, Georg Lebzelter

 

Projekt bereits beendet.

 

 

Plakatparty
GELD MACHT SICHT BAR


Donnerstag, 02.05.2013, ab 18 Uhr
New Design University, publicart Niederösterreich, EPAMEDIA und IPNet laden anlässlich des Plakatstarts von GELD MACHT SICHT BAR in die Fabrik.

 

NEWDESIGNUNIVERSITY Fabrik
Herzogenburger Straße 69
3100 St. Pölten
www.ndu.ac.at

 

Begrüßung
Dr. Stephan Schmidt-Wulffen, Rektor und Geschäftsführer der NDU

 

Zum Projekt
Mag. Cornelia Offergeld, pulic art NOE
Philipp Pfeiffer, epamedia

 

Buffet
Nah & Frisch

 

Die Plakate sind ebenso vom 19.04. bis 09.06.2013 im Künstlerhaus, 1010 Wien, Karlsplatz 5 im Rahmen der Ausstellung in.print.out - Grafik in/auswendig zu sehen. > www.k-haus.at <

 

Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark

Marienplatz 1/1
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9265
kioer@museum-joanneum.at

 

Näheres zur Ausstellung und weiterführende Materialien

 

NEWDESIGNUNIVERSITY Fabrik
Herzogenburger Straße 69
3100 St. Pölten
www.ndu.ac.at

 

 

Künstlerhaus
Karlsplatz 5

1010 Wien  

www.k-haus.at