Hannes und Petruschka Vogel

Kunst nimmt Platz


Eröffnung: 2007


Das Schweizer KünstlerInnen-Paar Petruschka und Hannes Vogel hat den Grazer Marienplatz, einen bisher städtebaulich vernachlässigten, für die Öffentlichkeit nur eingeschränkt nutzbaren Ort, neu gestaltet. Ihr Konzept, den Platz und dessen Umgebung historisch und inhaltlich im wahrsten Sinn des Wortes zu beleuchten und die Rechercheergebnisse in Form von relevanten Jahreszahlen für den Ort in den Boden einzulassen und durch Textpassagen im Foyer des Gebäudes zu veranschaulichen, war aus einem Wettbewerb des Instituts für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark als Siegerprojekt hervorgegangen und wurde in Zusammenarbeit mit der Stadt Graz realisiert.

 

Der Entwurf entspricht formal der Sprache des Straßenraumes: Zebrastreifen zitierende Granit-Linien definieren eine neu geschaffene Zone für FußgängerInnen, die sich von der Eingangshalle des neuen Rondo wie ein Teppich über den Platz bis zur Keplerstraße hin ausbreitet. Die historische Mariensäule wurde als "Kronzeugin der Geschichte des Ortes" in die Neugestaltung des Platzes integriert.

 

Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark

Marienplatz 1/1
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9265
kioer@museum-joanneum.at

 


Standort:

Marienplatz 1, 8020 Graz
47°04'27.2"N 15°25'25.2"E