Archiv

2010

24.06. - 26.06.

*** sehenswert

*** sehenswert

Über das Museum schreiben (3)

Literatur, Theater, Musik, Film – all diese Sparten der Kultur werden von Kritikerinnen/Kritikern in die Verantwortung genommen. Die Kunst, Museen mit der Waage des Feuilletons zu messen und zu bewerten hat im deutschsprachigen Raum dagegen keine Tradition.

2010

27.05. - 28.05.

Museum & Social Inclusion

Museum & Social Inclusion

Exkursion London

Viele Initiativen britischer Museen richten sich in den letzten Jahren an Gruppen, die wenig bis gar nicht am sozialen, wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Leben der Gesellschaft teilhaben. Hinter diesem Engagement stehen staatliche Verordnungen, die Museen und andere Kultureinrichtungen dazu auffordern, mehr gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

2010

22.04. - 23.04.

kuratorisch = wissenschaftlich = künstlerisch?

kuratorisch = wissenschaftlich = künstlerisch?

Zum Potential einer hybriden Praxis

Die Rahmenbedingungen kuratorischer Arbeit haben sich verändert, insbesondere auch in kulturhistorischen, Regional- und Stadtmuseen: Neue Themen und die Ent-Disziplinierung von Fragestellungen, neue Medien und Technologien, eine Emanzipation der gestaltenden Professionen, die Hybridisierung des Mediums Ausstellung, die Erweiterung der Ausstellung vom Ort der Wissensvermittlung zum Erfahrungsraum wirken auf die Praxis der Kuratorinnen / Kuratoren wie auch auf die Erwartungshaltungen und Aneignungsprozesse der Rezipientinnen / Rezipienten.

2010

25.03. - 26.03.

Stadtmuseen:

Stadtmuseen:

Im Umbau ratlos oder - wie erzählt man eine Stadt

Stadtmuseen befinden sich heute in einer Krise der institutionellen Identität. Im Zuge einer Welle von Umbauten und Neukonzeptionen fragen sich ihre Leiterinnen/Leiter und Kuratorinnen/Kuratoren landauf und landab, wie sich städtische Geschichte und Gegenwart noch zeigen und fassen lässt.

2010

11.03. - 12.03.

Ein Museum erfindet sich neu

Ein Museum erfindet sich neu

Die Entwicklung eines Corporate Design am Beispiel des Universalmuseum Joanneum

Seit 2003 erneuert sich das Landesmuseum Joanneum in Graz – mit einem vorläufigen Höhepunkt der Umbenennung in „Universalmuseum“ und der Schaffung eines vollkommen neuen Corporate Design 2009. Gleichzeitig werden mehrere große und zentrale Sammlungen und deren Dauerausstellungen erneuert, an neuen Standorten oder auch in neuen Architekturen gezeigt.

2010

04.03.

Die Ordnung der Dinge: das Schaudepot

Die Ordnung der Dinge: das Schaudepot

das Schaudepot

Die Veranstaltung hat das Ziel, die Idee des Schaudepots / Schaulagers / begehbaren Magazins unter historischen und funktionalen Gesichtspunkten zu reflektieren. Untersucht werden soll, wann und warum museale Magazine als eigene Funktions- und Bauteile von Museen entstanden, in welchem Verhältnis sie zu den übrigen Formen der musealen Aufbewahrung bzw. des Vorzeigens standen / stehenführungen zu buchen.

2010

30.01.

Ausstellungsdisplays

Ausstellungsdisplays

Und wie man sie analysiert

Die Fähigkeit zur fundierten Ausstellungsanalyse sollte für Kuratorinnen/Kuratoren wie Gestalter/innen gleichermaßen ein hilfreiches Instrument zur Weiterentwicklung der eigenen Arbeit sein.

2009

27.11. - 28.11.

Das Unsichtbare zeigen

Das Unsichtbare zeigen

Zur Visualisierung abstrakter Inhalte in Ausstellungen

Nanotechnologie und Hirnforschung, 10 Gebote und 7 Todsünden, die Zukunft von Natur und Raumfahrt, Schamanismus, Homöopathie oder Krieg. Die Thematisierung natur-, technik- und kulturwissenschaftlicher Erkenntnisse und Phänomene, Prozesse und Zukunftsszenarien in Ausstellungen hat Konjunktur.

2009

24.09. - 26.09.

Südtirol und seine Museumslandschaft

Südtirol und seine Museumslandschaft

Exkursion

Die Museen in Südtirol haben sich in den letzten Jahrzehnten auf allen Ebenen dynamisch entwickelt. Thematisch durch die Gründung neuer Museen, organisatorisch durch die Schaffung einer Körperschaft Südtiroler Landesmuseen, eines Südtiroler Museumsverbandes und einer Servicestelle für Museen in der Abteilung Kultur, architektonisch durch spektakuläre Neu- oder Umbauten.

2009

11.09. - 12.09.

Das Museum als touristische Destination

Das Museum als touristische Destination

Konzepte für ein integratives Tourismusmanagement

Den grundlegenden Fragen des Tourismusmanagements und möglichen Synergien mit Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Museumspädagogik widmet sich unser Workshop, dessen Schwerpunkte vor Ort und abgestimmt auf die Problem- und Fragestellungen der Teilnehmenden fixiert werden (...)

2009

08.08. - 15.08.

Das Museumsding

Das Museumsding

Neues Sehen auf alte Sachen

Der thematische Schwerpunkt des diesjährigen Programms ist „Das Museumsding: Neues Sehen auf alte Sachen“ Zweifellos hat die Faszination des Museums mit der Faszination der ausgestellten Dinge zu tun, mit deren ästhetischer Qualität, mit ihrer dokumentarischen und auratischen Funktion, mit ihrer Eigenschaft, Erinnerung anzuregen, aber auch als Spur auf Vergangenes zu verweisen.

2009

11.06. - 13.06.

*** sehenswert

*** sehenswert

Über das Museum schreiben (2)

Literatur, Theater, Musik, Film – all diese Sparten der Kultur werden von Kritikerinnen/Kritikern in die Verantwortung genommen. Die Kunst, Museen mit der Waage des Feuilletons zu messen und zu bewerten hat im deutschsprachigen Raum dagegen keine Tradition.

2009

24.04. - 25.04.

Dauerausstellungen

Dauerausstellungen

Dilemma und Potential der ständigen Ausstellungen

Dauerausstellungen: In ihnen werden Objekte aus musealen Sammlungen für eine längere Dauer veröffentlicht und im Zusammenhang gedeutet. Sie gelten - für MitarbeiterInnen ebenso wie für das Publikum - als wesentlich für die Identität von Museen. Das Museum als Institution wird auch über ihr Vorhandensein definiert.

2009

19.03. - 20.03.

Museum ex situ (ABGESAGT)

Museum ex situ (ABGESAGT)

Klassische Denkmäler setzen, Museen nicht unähnlich, der Vergänglichkeit des Lebens scheinbar Unvergängliches bzw. Statisches entgegen. Sie haben die widersprüchliche gesellschaftliche Funktion, Bedrohliches abgeschlossen (und somit gefahrlos) präsent zu halten und sind doch bald „gegen Aufmerksamkeit imprägniert“.

2009

09.03. - 10.03.

Heimat als Wunsch, Phantasie, Konstruktion

Heimat als Wunsch, Phantasie, Konstruktion

Ein Museum für das Montafon

Kleine, auf einen regionalen Horizont begrenzte Museen – Heimatmuseen – sind hierzulande der am meisten verbreitete Museumstyp. Er kommt dem Begehren entgegen, der eigenen
Vergangenheit, der individuellen Herkunft, seinem ‚Ursprung’ wieder begegnen zu können.

2009

17.02. - 18.02.

Der Berg im Zimmer

Der Berg im Zimmer

Alpine Museen und das kulturgeschichtliche Ausstellen

Ende 2007 wurde in der Hofburg Innsbruck die Ausstellung des Alpenverein-Museums „Berge – Eine unverständliche Leidenschaft“ eröffnet. Diese Präsentation, die erstmals die Sammlungsbestände des Österreichischen Alpenvereins zeigt, hat bei Fachpresse und Publikum überaus positive Reaktionen ausgelöst.

2008

28.11. - 29.11.

Und wer kümmert sich eigentlich um den Text?

Und wer kümmert sich eigentlich um den Text?

Beiträge zu einem fehlenden Diskurs

Objekt oder Text: Was hat Vorrang in der Konstruktion von Bedeutung? Was sind Objekte von sich aus und inwieweit bedarf es ihrer sprachlichen Vermittlung? Wie können sich Gestaltung und Text ergänzen, wann Inszenierungen sinnvolle Alternative zum geschriebenen Wort sein?

2008

10.10. - 11.10.

Museumsvolunteering

Museumsvolunteering

Freiwillige Ehrenamtliche Freunde

Ehrenamtliche Tätigkeit und Freiwilligenarbeit - bürgerschaftliches Engagement im Museum hat eine lange Tradition und erschließt heute in der Museumsarbeit neue Tätigkeitsfelder und wird für Kultureinrichtungen zunehmend eine tragende Säule ihrer Tätigkeit.

2008

09.08. - 16.08.

dingfest und bildhaft

dingfest und bildhaft

Werkzeuge, um das Museum neu zu sehen, zu denken und zu bauen

Die Internationale Sommerakademie Museologie ist seit 1999 ein Anziehungspunkt für alle, die an Diskussion und Erfahrungsaustausch im Arbeitsfeld Museum und Ausstellung interessiert sind. 2008 widmen wir uns unter dem Titel "dingfest und bildhaft" den Grundfragen musealer Alltagspraxis, die wir anhand von Schlüsselbegriffen, praktischer Projektarbeit und Ausstellungsanalyse bearbeiten.

2008

20.06.

Club der Museumsakademie

Club der Museumsakademie

...goes Laibach

Um dem Sommer ein Stück weit entgegen zu kommen, haben wir beschlossen „dienstlich“ in den Süden zu fahren! Gemeinsam mit unseren Freunden von der FH Joanneum haben wir einen Bus gemietet, der uns nach Laibach (und wieder retour) bringen wird. Dort möchten wir das Mestni muzej Ljubljana (Stadtmuseum Ljbubljana, www.mgml.si) besichtigen und seine Neugestaltung mit beteiligten Museumsmitarbeiter/innen diskutieren.

Kontakt

Museumsakademie Joanneum

Sackstraße 16, 8010 Graz (AT)

museumsakademie@museum-joanneum.at
+4366480179537