Archiv

2014

21.07. - 25.07.

Gegenwart der Zeitgeschichte

Gegenwart der Zeitgeschichte

Das 20. Jahrhundert in Berliner Museen und Gedenkstätten

Ein Deutungs- und Vermittlungsmonopol auf Geschichte war gestern. Heute schreibt, erzählt und zeigt eine Vielzahl von Medien und Einrichtungen mit unterschiedlichen Mitteln und Zielsetzungen historische Inhalte.

2014

12.06. - 13.06.

Alles offen, alles frei

Alles offen, alles frei

Open Data in Kultureinrichtungen

Unter Open Data wird die freie und uneingeschränkte Zugänglichkeit und Nutzbarkeit von Daten verstanden, mit dem Ziel, die Transparenz z. B. in öffentlichen Institutionen zu erhöhen, Vernetzung zu erleichtern oder neue Forschung zu inspirieren.

2014

04.05. - 08.05.

Belgien und Frankreich

Belgien und Frankreich

Erinnerungsorte zum Ersten Weltkrieg

Das Erinnern an den Ersten Weltkrieg ist allgegenwärtig. Wir interessieren uns für die museologische Dimension dieses Themas und begeben uns gemeinsam mit dem Historiker Jay Winter auf eine Reise, die uns zu ehemaligen Schlachtfeldern, zu Friedhöfen, Gedenkstätten und Museen zwischen Brüssel und Paris führt.

2014

03.04. - 04.04.

Die Musealisierung des Zeugen

Die Musealisierung des Zeugen

Zur Funktion von Zeitzeugen in Ausstellungen

Zeitzeuginnen und Zeitzeugen(-Berichte) spielen heute eine zentrale Rolle in der Vermittlung vergangenen Geschehens und sind selbstverständlicher Bestandteil von Ausstellungen zur Zeit- und jüngeren Kulturgeschichte.

2014

20.03. - 21.03.

Jenseits des disziplinären Horizonts

Jenseits des disziplinären Horizonts

Neue Formen der Recherche und Wissensproduktion

Museum ist nie statisch gewesen. Immer schon waren seine Verantwortlichen gefordert, Bestände für die jeweilige Gegenwart relevant zu machen und Sammlungen gemäß den Veränderungen der Zeit weiterzuentwickeln.

2014

20.02. - 21.02.

Migration sammeln

Migration sammeln

Pluralität ausstellen

Museen sind immer Spiegel ihrer Zeit: Korrespondierend mit gesellschaftlichen Entwicklungen werden Sammlungen begründet oder bestehende Sammlungen auf neue Themen hin befragt. Ein Thema, das seit einigen Jahren im Blickpunkt öffentlicher Debatten steht, ist das der Migration.

2013

28.11.

Museumspolitik

Museumspolitik

Zur strategischen Entwicklung regionaler Museumslandschaften (Runder Tisch)

Ein Gutteil der Museen im deutschsprachigen Raum sind regionale, kleinstädtische und Heimatmuseen. In mehreren Ländern Europas gibt es Strategiepapiere und Pläne zur bestmöglichen zukünftigen Entwicklung dieser Einrichtungen.

2013

18.10.

Häuser der Geschichte

Häuser der Geschichte

Profile und Zuständigkeiten (kultur)historischer Landes- und Regionalmuseen

Österreich hat, trotz wiederholter Anläufe in den letzten 100 Jahren sowie einer nunmehr gut zehnjährigen Debatte rund um ein Haus der Geschichte, kein historisches Nationalmuseum.

2013

26.09. - 27.09.

Naturmuseen wozu?

Naturmuseen wozu?

Zur gesellschaftlichen Funktion einer Institution

Naturmuseen sind in den museologischen Debatten nach wie vor unterrepräsentiert. Dabei sind ein Gutteil der weltweiten Museumsobjekte Objekte der Natur und die traditionell gleichermaßen wissenschaftliche wie gesellschaftliche Bedeutung dieses Museumstyps ist enorm.

2013

22.07. - 26.07.

Die Geschichte des musealen Zeigens

Die Geschichte des musealen Zeigens

Am Beispiel der Museen Berlins

Die Geschichte des Museums ist eine Geschichte des Zeigens, der Anordnung und Komposition von Objekten und Gestaltungselementen im Raum und im Hinblick auf Vermittlung (...)

2013

27.06. - 29.06.

Wo Berge und Museen sich erheben

Wo Berge und Museen sich erheben

Die Schweiz

Auch Dank der kantonalen Struktur gibt es in der Schweiz alle paar Kilometer ein tolles Museum. Wir würden sie gern alle besuchen - weil dies im Rahmen einer dreitägigen Reise aber nicht möglich ist, haben wir eine Reihe interessanter Häuser unterschiedlicher Sparten, Größe und Trägerschaft ausgewählt.

2013

13.06. - 14.06.

Erfassen, erschließen, ergründen

Erfassen, erschließen, ergründen

Forschung an Museen

2008 hat das Österreichische Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung (bmwf) mit dem Programm forMuse - Forschung an Museen erstmalig ein Förderinstrument für wissenschaftliche Projekte von Museen gestartet.

2013

03.06. - 04.06.

Vom 19. ins 21. Jahrhundert

Vom 19. ins 21. Jahrhundert

Ausgliederung und zivilgesellschaftlicher Status von Museen

Die Ausgliederung des Universalmuseums Joanneum aus der Verwaltung des Landes Steiermark im Jahr 2003 bedeutete für das Museum den wahrscheinlich größten organisatorischen Umbruch in seiner 200-jährigen Geschichte.

2013

09.05. - 11.05.

Istanbul

Istanbul

Stadt als Museum

Istanbul war im Verlauf seiner Geschichte Machtzentrum dreier Großreiche und ist heute Weltstadt auf zwei Kontinenten mit rund 13 Millionen Einwohnerinnen/Einwohnern und gut 50 Museen. Aufgrund seiner historischen Bedeutung und Lage ist Istanbul durch zwei Kulturkreise geprägt, die sich in der Struktur, in der Erscheinung und im Alltag der Stadt überlagern und vermischen.

2013

11.04. - 12.04.

Auf den zweiten Blick

Auf den zweiten Blick

Kuratorische Neubetrachtungen von Sammlungen

Museen definieren sich wesentlich über ihre Sammlungen. Der Sinn ihrer durchaus kostenintensiven Erhaltung wird der Öffentlichkeit unter anderem damit nahegebracht, dass die Betrachtung z. B. von Kunstwerken Freude und Genuss bringt oder aus Sammlungen immer wieder neues Wissen gewonnen werden kann, über das im Rahmen von Ausstellungen informiert zu werden dem Publikum neue Erkenntnismöglichkeiten verspricht.

2013

22.02. - 23.02.

Ausrufezeichen zur Geschichte

Ausrufezeichen zur Geschichte

Zeithistorische Erinnerungsorte in Berlin

Die US-amerikanische Anthropologin Barbara Kirshenblatt-Gimblett beschreibt, dass museale Objekte und In-situ-Präsentationen nicht als solche gegeben sind, sondern erst durch bestimmte metakulturelle Operationen und museale Praktiken entstehen.

2013

31.01. - 01.02.

Ob, wie und wozu?

Ob, wie und wozu?

Museumsshops zwischen Kultur und Konsum

Ein abschließendes, unbeschwertes Flanieren durch den Shop gehört für viele Besucher/innen wie selbstverständlich zur Zeremonie eines Museumsbesuchs. Für Museumsleute scheint das Thema Shop dagegen schwierig zu sein (...)

2012

16.11.

Ohne Netz?

Ohne Netz?

Digitaler Aufruhr in musealen Speichern

Im Rahmen einer internationalen Tagung wenden wir uns den netzbedingten Veränderungen musealer Speicher und archivischer Dispositive zu. Sich zunehmend ins Digitale verlagernde Kulturtechniken bedingen Veränderungen der institutionellen Archiv-Verständnisse und damit des Aufbaus und der Nutzung analoger wie digitaler Sammlungsrepräsentationen.

2012

04.10. - 05.10.

Wem gehört die Geschichte?

Wem gehört die Geschichte?

Zum Wandel politischer Grenzen und museologischer Zuständigkeiten

Die gemeinsame Geschichte Südösterreichs und Sloweniens in der Habsburger-Monarchie hat dazu geführt, dass sich Tausende archäologische Objekte und Archivalien aus dem Gebiet des heutigen Slowenien in österreichischen Museen und Archiven befinden.

2012

13.09. - 15.09.

Paris

Paris

Das Museum Welt

Die Kolonialgeschichte Frankreichs, die Weltausstellungen und ein frühes Bewusstsein für das Museum als wirkmächtiges Instrument nationaler Identitätsbildung haben Paris zu einer Weltstadt der Museen gemacht und markieren heute jene Koordinaten, innerhalb derer sich das moderne Museums- und Ausstellungswesen der Stadt realisiert.

Kontakt

Museumsakademie Joanneum

Sackstraße 16, 8010 Graz (AT)

museumsakademie@museum-joanneum.at
+4366480179537