Volonteers

Mag. Bernhard Pock

Botanik



Mag. Bernhard Pock

Kurzbiographie

 

Botaniker mit Spezialgebiet Pilze, Mitarbeiter am Arbeitskreis „Heimische Pilze“ seit 1994; 1996-1998 Mitarbeiter am Referat Botanik; besonderes Interesse an der Gattung Cortinarius (Schleierlinge) und an Porlingen (best. Gattungen holzbewohnender Pilze); zweites Interessensgebiet: Heilkräuter.

 

 

Berufliches

 

Selbständig seit 1998; zuerst in der Erwachsenenbildung und als Ökopädagoge; seit einigen Jahren als Naturschutz-Gutachter für die Landwirtschaft tätig; außerdem ökologische Gutachten mit Schwerpunkt Wasserbau; daneben Kräuterwanderungen und Kräuterseminare sowie Pilzführungen und Pilzseminare für Gemeinden, Bildungseinrichtungen, Vereine etc.

 

Kontakt

 

Mag. Bernhard Pock
Mittermühlweg 2
A-8073 Feldkirchen bei Graz
Tel.: +43/316/241121 
E-Mail: pock.bern@aon.at

 

Publikationen

 

Pock B. 2011: Seltene und bemerkenswerte Holz bewohnende Pilze in naturnahen Auwäldern an Enns und Johnsbach im Nationalpark Gesäuse. Joannea Botanik 9: 97–115. (PDF)

 

Pock B. 2008: Ökologie und Verbreitung zweier in Österreich seltener Porlinge: Trametes cervina und Pycnoporellus fugens. Österr. Z. Pilzk. 17: 195-203.

 

Pock B. 2008: Bemerkenswerte Holz bewohnende Pilze im Steirischen Nationalpark Gesäuse. Der Tintling 55: 34-38.

 

Pock B. 2007: Holzbewohnende Pilze im Nationalpark Gesäuse - Die Porlinge. Im Gseis 9: 10-12.

 

Pock B. 2007: Trichaptum laricinum (P. KARST.) RYVARDEN - neu für die Alpen. Österr. Z. Pilzk. 16: 127-131.

 

Pock B. 2007: Climacodon septentrionalis (FR.) P. Karst., - neu für die Steiermark - Joannea Botanik 6: 23-27. (PDF)

 

Pock B. 2006: Bemerkenswerte Pilzfunde aus der Steiermark. Der Tintling 47: 26-29.

 

Bassler G. & Pock B. 2003: Blumenreich Straßenrand. Naturnahe Pflege und Nutzung von Wegrändern im Naturpark „Südsteirisches Weinland“. - Projektbericht im Auftrag der Steiermärkischen Landesregierung.

 

Pock B. 1999: Die Murauen bei Feldkirchen – einst und heute. In: Ortschronik der Marktgemeinde Feldkirchen. Hrsg. Marktgemeinde Feldkirchen.

 

Greiter S. & Pock B. 1997: Lebensräume. In: Lebensraum Stainzbachtal.
Hrsg.: Wissenschaftsladen Graz.

 

Pock B. 1992: Vorschläge für die Schaffung eines Landschaftsschutzgebietes am Wildoner Buchkogel. Diplomarbeit. Karl-Franzens-Universität. 80 S.

Natural History Museum

Joanneumsviertel
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Opening Hours
Tue-Sun, public holidays 10am - 5pm


Guided tours
Sat, Sun, public holidays 2:30pm (ger). Times may vary. For specific dates, please visit our calendar. Guided tours also on advance notice.

Centre of Natural History
Weinzöttlstraße 16
8045 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9000
Appointment upon request

Opening hours OHO!
Tues - Sat 10am - 12pm
Closed: 07.01.2020

 

6th January 2020
13th April 2020
1st June 2020
26th October 2020

24th/25th December
1st January 2020 10am - 1pm
25th February 2020
24th/25th December 2020