Steuerliche Abzugsfähigkeit von Spenden

Seit 1. Jänner 2003 ist es möglich, der Universalmuseum Joanneum GmbH Spenden mit steuerlicher Abzugsfähigkeit zukommen zu lassen. Diese Möglichkeit steht sowohl Firmen als auch Privatpersonen offen.

 

Was bringt die steuerliche Abzugsfähigkeit der Spende?

Der besondere Vorteil für die Spenderin/den Spender besteht darin, dass die Zuwendung an die Universalmuseum Joanneum GmbH die steuerliche Bemessungsgrundlage und somit die Steuerschuld beim Finanzamt vermindert. Die Spende wird bei Firmen als Betriebsausgabe, bei Privatpersonen als Sonderausgabe berücksichtigt. Je nach Einkommen kann man bis zu 55 % des Spendenbetrags effektiv bei der Einkommensteuer einsparen.

 

Welche rechtliche Grundlage besteht für die steuerliche Abzugsfähigkeit?

Gemäß EStG 1988 (Einkommensteuergesetz) zählt die Universalmuseum Joanneum GmbH zum begünstigten Empfängerkreis für Spenden. Eine erste entsprechende formale Bescheinigung durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur erfolgte am 13. Jänner 2005. Aufgrund der gesetzlichen Änderung des Einkommensteuergesetzes per 1. Jänner 2017, womit der automatische Datenaustausch zwischen Empfänger und Finanzverwaltung geregelt wurde, erfolgte eine neuerliche Bescheinigung durch das Bundesministerium für Finanzen (Registrierungsnummer
MP-9720).

 

In welcher Form kann die Spende erfolgen?

Die Spende kann sowohl in Form von Geld- als auch Sachzuwendungen (z. B. Sammlungsobjekten) erfolgen.

 

Wie werden Sammlungsobjekte bewertet?

Der Wert von Sammlungsobjekten wird durch die Universalmuseum Joanneum GmbH oder durch einen entsprechenden Beleg nachgewiesen.

 

Welche betragsmäßigen Grenzen sind zu beachten?

Bei Firmen sind Spenden bis zu einem Betrag von 10 % des Gewinnes des laufenden Jahres steuerlich abzugsfähig, bei Privatpersonen bis zu einem Betrag von 10 % der Einkünfte.

 

Wie werde ich Förderin/Förderer der Universalmuseum Joanneum GmbH?

Zwei Schritte sind notwendig, um Förderin/Förderer der Universalmuseum Joanneum GmbH zu werden:

 

I. Geldspenden:

(1) Überweisen Sie den Förderbetrag auf eines der untenstehenden Bankkonten:

 

Für das Universalmuseum Joanneum:

IBAN: AT87 5600 0201 4131 2082

BIC: HYST AT 2G

Bank: Landeshypothekenbank

 

Für das Kunsthaus Graz:

IBAN: AT74 5600 0201 4131 7360

BIC: HYST AT 2G

Bank: Landeshypothekenbank

 

(2) Füllen Sie das Antwortschreiben aus und schicken Sie dieses an die Universalmuseum Joanneum GmbH per Post, E-Mail oder Fax. Geben Sie auf dem Antwortschreiben unbedingt an, welcher Abteilung bzw. welchem Projekt Ihre Spende zugutekommen soll. Wenn Sie keine bestimmte Abteilung unterstützen möchten, geben Sie bitte "Gesamthaus" an.

 

Wenn Sie als Privatperson spenden, werden die notwendigen Daten mittels verpflichteten automatischen Datenaustauschs direkt der Finanzverwaltung gemeldet. Ihre Spende wird daher automatisch bei Ihrer Arbeitnehmer/innenveranlagung bzw. Einkommensteuererklärung berücksichtigt, sofern Sie in Österreich steuerpflichtig sind.

 

Als Firma erhalten Sie nach Gutschrift Ihrer Spende eine Bestätigung der Universalmuseum Joanneum GmbH über die steuerliche Abzugsfähigkeit, die Sie als Nachweis in Ihrer Buchhaltung verwenden können.

 

 

II. Bei Sachspenden nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit der betreffenden Abteilungsleitung auf.

Universalmuseum Joanneum

Verwaltungsadresse: Mariahilferstraße 2-4
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-0
welcome@museum-joanneum.at

 

Nähere Informationen zu Spenden mit steuerlicher Abzugsfähigkeit im Universalmuseum Joanneum:

Finanz- und Rechnungswesen
fibu@museum-joanneum.at 
43 316/8017-9828    

 

Kontakt Raumpatronanz:

Mag. Dr. Andreas Schnitzler

Telefon: +43-316/8017-9232

Fax: +43-316/8017-9699

andreas.schnitzler@museum-joanneum.at