Kunstvermittlung

„Schichtarbeit“

Kunst- & Naturvermittlung | Museumseinblicke | Neue Galerie mit BRUSEUM

In unserer neuen Serie “Gemälderestaurierung – Step by Step” wollen wir die Restaurierung eines Gemäldes Schritt für Schritt nachvollziehen. In den letzten beiden Teilen dieser Serie konnten wir sehen, warum Venus und Amor bedrohliche „Auflösungserscheinungen“ zeigte, wie mithilfe einer neuen Doublierung mehr Platz für die in Bedrängnis geratene Malschicht des Gemäldes geschaffen werden konnte und gleichzeitig das Bild fast wieder seine ursprüngliche Größe zurückerhalten hat. Während die bisherigen Schritte der Restaurierung von der Gemälderückseite her erfolgten, werden wir uns nun der Vorderseite zuwenden.

» weiterlesen


Humor als Waffe

Kunst- & Naturvermittlung | Museumseinblicke | Neue Galerie mit BRUSEUM

In Hal Roach’s The Devil With Hitler soll Hitler den Teufel ersetzen, im Trickfilm Duck And Cover demonstriert Schildkröte Bert Schulkindern, was man bei einer Atombombenwarnung alles machen soll und „Superman“ bringt Stalin gemeinsam mit Hitler vor den Internationalen Gerichtshof. Humorvolle und satirische Abbildungen des Feindes fanden sich sehr häufig in der politischen Propaganda – die Ausstellung Humor als Waffe zeigt Beispiele dafür und konzentriert sich dabei auf dem Zeitraum zwischen dem Ersten Weltkrieg und der Kuba-Krise im Jahr 1964.

» weiterlesen


Dein Bonus mit der Joanneumskarte

Kunst- & Naturvermittlung | Museumseinblicke | Neue Galerie mit BRUSEUM

Kennst du unsere Joanneumskarte? Hast du unsere Karte vielleicht geschenkt bekommen oder selbst gekauft? Und warst du schon bei einer unserer monatlichen Bonus-Veranstaltungen oder hast du noch nie davon gehört? In einem früheren Bericht haben wir die verschiedenen Tarife der Joanneumskarte vorgestellt, diesmal erzählen Markus Hall und Anita Brunner-Irujo von ihrer Tätigkeit in der Kundenbindung und bieten einen Einblick in einen wichtigen Bestandteil des Universalmuseums Joanneum.

» weiterlesen


Ausstellungstipp: “Damage Control” – Kunst und Zerstörung im Kunsthaus Graz

Kunst- & Naturvermittlung | Museumseinblicke | Neue Galerie mit BRUSEUM

Das Thema Zerstörung lässt sich durch die gesamte Kunstgeschichte hindurch verfolgen und ist spätestens seit dem frühen Atomzeitalter zu einem beherrschenden Element der Kultur geworden. In den frühen 1950er-Jahren erhielt das Thema in der Kunst durch die Eskalation des Wettrüstens und die Aussicht auf eine nukleare Vernichtung eine neue Dynamik und Bedeutung.  In den seit damals vergangenen Jahrzehnten bildete die Zerstörung durchgehend einen wesentlichen Bestandteil des künstlerischen Ausdrucks. Die Ausstellung Damage Control (14.11.2014-15.02.2015, Kunsthaus Graz und BRUSEUM) untersucht dieses Thema aus historischer Sicht. Joanneums-Intendant Peter Pakesch erläutert in einem kurzen Statement den Inhalt der Schau.

» weiterlesen


Drei Erzherzöge unter Spielgefährten

Kunst- & Naturvermittlung | Museumseinblicke | Neue Galerie mit BRUSEUM

Bis 8. Februar 2015 zeigt die Österreichische Galerie Belvedere im ehemaligen Winterpalais des Prinzen Eugen in Wien eine Ausstellung zu Martin van Meytens dem Jüngeren, einem der großen Hofkünstler zur Zeit Maria Theresias, der zugleich auch ihr Lieblingsporträtist war. Mit dabei sind auch zwei Leihgaben aus Schloss Eggenberg: Die jungen Erzherzöge Joseph, Carl und Leopold ziehen es in diesem Winter sozusagen vor, die kalte Jahreszeit in einem der prachtvollsten Wiener Stadtpalais zu verbringen.

» weiterlesen


Schwammerlsuchen in großem Stil

Kunst- & Naturvermittlung | Museumseinblicke | Neue Galerie mit BRUSEUM

Gemeinsam mit dem Arbeitskreis Heimische Pilze und der Fachgruppe Pilzkunde Kärnten luden die Pilzexperten des Universalmuseums Joanneum, allen voran Harald Kahr und Gernot Friebes, am 20.08. zu einer Pilzexkursion ins steirisch-kärntnerische Grenzgebiet. Über 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer – so viele wie noch nie – nahmen an der organisierten Pilzexkursion teil und fanden zuweilen auch Kurioses.

» weiterlesen


„Nie wieder Krieg!“: Blogserie zum Ersten Weltkrieg

Kunst- & Naturvermittlung | Museumseinblicke | Neue Galerie mit BRUSEUM

„Nie wieder Krieg!“ – das wünschten sich viele Menschen schon in früheren Jahrhunderten, doch Kämpfe zwischen Staaten, Völkern und religiösen Gruppen sind leider auch heute allgegenwärtig. Aktuell werden Kriege im Nahen Osten, in Teilen Afrikas oder auch in der Ukraine geführt und tagtäglich sind wir mit furchtbaren Bildern aus den Krisengebieten konfrontiert. Tausende Menschen sind auf der Flucht und ebenso viele müssen ihr Leben lassen.

» weiterlesen


„Die normierte Tötungsmaschine – der normierte Mensch“: Blogserie zum Ersten Weltkrieg

Kunst- & Naturvermittlung | Museumseinblicke | Neue Galerie mit BRUSEUM

Diese normierten Feldpostkarten wurden millionenfach während des Ersten Weltkriegs verschickt. Oftmals stellten sie die einzige Kommunikationsmöglichkeit mit der Heimat dar. Entsprechend wichtig war es daher, auch diese Verbindung aufrechtzuerhalten, wirkte sich das Erhalten einer Nachricht von Freunden, Familie und Ehefrau positiv auf die Moral der Soldaten aus.

» weiterlesen