21. September 2015 / Valerie-Therese Taus

EINZIGARTIG wie jeder Farbton: So sind auch wir!

Kunst- & Naturvermittlung | Kunsthaus Graz

Deshalb hat es sich der BIG DRAW GRAZ heuer zum Ziel gemacht, möglichst vielen Leuten mit einer kleinen Aufmerksamkeit zu zeigen, wie schön es ist, dass es sie gibt. Du hast nach wie vor die Möglichkeit, uns dabei zu unterstützen und ein Zeichen (oder vielmehr eine Zeichnung) zu setzen.

 

© Valerie Taus, Foto by Sinn Residenz Ragnitz

© Valerie Taus, Foto by Sinn Residenz Ragnitz

 

Auch die Bewohner/innen und das Team der SINN Residenz in der Ragnitz haben sich bereits kreativ betätigt. Nimm dir ein Beispiel an ihnen und bring deine Zeichnungen, 2-D-Collagen oder (Ab-)Drucke bis Ende September zur Kunsthaus-Info ODER sei am 3. Oktober beim BIG DRAW dabei und gestalte im Kunsthaus Graz deine einzigartige BIG-DRAW-GRAZ-Grußkarte(n). Dort werden auch verschiedene Methoden angeboten, dein Meisterwerk zu vervielfältigen, damit möglichst viele Leute damit beglückt werden können. Denn das heidenspass-Team wird an diesem Tag vor Ort sein, um die gesammelten Kunstwerke mit herzlichen Grüßen zu versehen und sie anschließend in der Grazer Innenstadt zu verteilen.

 

© Foto by Sinn Residenz Ragnitz

© Foto by Sinn Residenz Ragnitz

EINMALIG wie jeder Handabdruck

Dem chemischen Geruch, den ich vermutlich nur aus der Schule kenne, folgend, komme ich in der SINN Residenz am Ende des Flurs in das Zimmer. In der Mitte des Raumes steht ein runder, bunter Tisch. Rot, Lila, Blau, Orange – alle Farben haben die Händeabdrücke auf dem weißen Hintergrund. Sie sind unterschiedlich groß, breit und farbintensiv. Manche Finger sind stärker hinauf gepresst, deutlicher erkennbar als andere. Die bemalten Handflächen wurden auf ein weißes Tischtuch aus Papier gedruckt. Die „dazugehörigen“ Menschen sitzen rund um den Tisch. Die Acrylfarbe ist wohl noch nicht ganz trocken.

 

© Foto by Sinn Residenz Ragnitz

© Foto by Sinn Residenz Ragnitz

NUR EINMAL VORKOMMEND wie Laubblätter

Die letzten Sonnenstrahlen des großteils regnerischen Tages kämpfen sich durch die lichtdurchlässigen Vorhänge. Hinter den Fenstern liegen schon farbenfrohe Blätter, die der Wind auf den Balkon getragen hat. Auch diese könnte man anmalen und Abdrücke davon auf Papier übertragen, denke ich mir. Das beruhigend wirkende Rauschen des Baches aus dem CD-Player ist zu hören. Und natürlich der Vogelgesang, der mir schon beim Eingang des Gebäudes entgegen gekommen ist.

„Mia ham gaaanz viele Tiere da: Meerschweinderln, Katzerln, Vogerln und manchmal sogar liabe Hunde!”,

erklärt mir eine Bewohnerin stolz. Sie mag Tiere anscheinend auch gerne.

Ganz auf das Ausmalen der Mandalas konzentriert, wenden sich die Leute wieder ihren Zeichenblättern und Buntstiften zu. Ich schnappe mir auch eine Ausmalvorlage und lasse mich auf die entspannte Atmosphäre ein. Zeichnen ohne (Zeit-)Druck und Zwang – so sollte es immer sein.

 

© Foto by Sinn Residenz Ragnitz

© Foto by Sinn Residenz Ragnitz

 

Wenn auch du nun Lust bekommen hast, dich ohne sämtliche Anforderungen, Rahmenbedingungen und Anweisungen hinzusetzen, vielleicht deine Lieblingsmusik einzuschalten, abzuschalten einfach zu zeichnen, hat der Bericht über meinen Ausflug in die SINN Residenz seinen Zweck erfüllt – also hilf auch du uns dabei, Menschen mit einer gezeichneten, wertschätzenden Geste den Alltag zu verschönern!

Kategorie: Kunst- & Naturvermittlung | Kunsthaus Graz
Schlagworte: |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>