Flämische Kirmes

Pieter Brueghel d. J.

Foto: UMJ/N. Lackner

Pieter Brueghel d. J. (1564–1638)

Flämische Kirmes

Öl auf Holz

Inv.-Nr.: 59

Das Leben – ein Fest

 

Abseits der Höfe entwickelt das einfache Volk eine eigene Kultur, die ungeachtet aller Zwänge der Lebensfreude volle Entfaltung lässt. Ernte, Hochzeit und Kirchenfeste bieten eine Fülle von Anlässen. Ansonsten prägt harte Arbeit das Leben der Bauern, hinzu kommt die totale Abhängigkeit vom Grundherrn. Die bäuerliche Existenz ist eingebunden in den Lauf der Natur: Die Folge der Jahreszeiten gibt den Rhythmus der Arbeit vor, stets bedroht durch Gefahren wie Missernte, Willkür und Krieg.

 

Doch prägen neben der Arbeit ausgelassene Feiern das ländliche Leben. Zahllose gedruckte und gemalte Darstellungen zeugen davon, die jedoch fürs Auge des spottlustigen Städters gedacht sind. Für diesen sind Bauern kulturlos und unmoralisch, fast Tiere, die sich ihren Lastern wie Wollust, Völlerei und Trunk hingeben. So sind auch die Bauerndarstellungen der Familie Brueghel nur auf den ersten Blick heiter und harmlos. Das farbenfrohe Dorfleben steht in Wahrheit für die törichte Welt. Wahrer Herrscher ist der Narr, dem die Kinder folgen. Sie stehen für die verführbare Natur des Menschen.

Möchten Sie mehr dazu hören?

Alte Galerie, Schloss Eggenberg

Eggenberger Allee 90
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9560
altegalerie@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
01. Juli bis 31. Oktober Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr
01. November bis 31. März 2021

geschlossen, bis 22. Dezember 2020 jedoch im Rahmen einer Führung und nach Voranmeldung zugänglich


Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender.

Öffnungszeiten der Bibliothek
Di–Fr 10–12 Uhr und nachmittags gegen Voranmeldung

 

 

26. Oktober