Unsichtbare Intelligenz. Kritik, Vision und Umsetzung - Bausteine einer neuen Theoriekultur

[erscheint anlässlich des Symposions "Unsichtbare Intelligenz : Kritische Theorie der Gegenwart in Österreich, 20.-21.11. 2008, Neue Galerie Graz / Hg. Franz Nahrada - Wien: Mandelbaum, 2009. - 224 S. ; 18 x 12,5 cm.

ISBN 978385476-312-3

(nicht im Schriftentausch erhältlich/ not available in exchange)

Kritische Intelligenz kann nur auf Kompetenz ihre Kritik aufbauen. Wer Kritik verbietet, verbietet Kompetenz. Wer Kritik ablehnt, negiert und nicht zur Kenntnis nimmt, beteiligt sich am Abbau von Kompetenz. Österreich leidet offensichtlich (siehe das Wahlergebnis vom 28. 9. 2008) an einer Krise der Kompetenz, deren Folgen nämlich der Aufstieg eines nationalistischen und rassistischen Rechtsradikalismus ist, den sich die Großparteien selbst zuschreiben müssen, weil sie die kritische Intelligenz in Österreich nicht nur nicht genützt, sondern bis zur Unsichtbarkeit unterdrückt haben. Den österreichischen Tageszeitungen kann, mit Graduierungen und Ausnahmen, ein vergleichbarer Vorwurf gemacht werden. Auch sie haben mehr an Popularität und Quote als an kritische Intelligenz gedacht, vom Fernsehen, dieser Diktatur der Unterhaltung, ganz zu schweigen.
Das von Franz Nahrada und Peter Weibel moderierte Symposion in der Neuen Galerie Graz versuchte, eine Auswahl von Stimmen der kritischen Intelligenz in Österreich sichtbar und hörbar zu machen.

Inhaltsverzeichnis

Unsichtbare Intelligenz