Weiter zum Inhalt


Kunsthaus Graz

Als architektonischer Schlusspunkt des „Europäischen Kulturhauptstadtjahres“ öffnete das Kunsthaus Graz 2003 seine Pforten. Mittlerweile ist der „Friendly Alien“ mit seiner biomorphen Architektur von Peter Cook und Colin Fournier nicht nur Anziehungspunkt für Kunst- und Kulturinteressierte aus aller Welt, sondern auch essenzieller Bestandteil der städtebaulichen Identität der Stadt Graz. Als Ausstellungszentrum für Gegenwartskunst zeigt es österreichische und internationale Kunst seit 1960. Die BIX Medienfassade des Kunsthauses Graz, gestaltet von den Berliner Designern „realities:united“, stellt eine einzigartige Fusion aus Architektur und Medientechnologie dar. Wie ein urbaner Bildschirm dient sie als Instrument für künstlerische Kommunikation.
Das Kunsthaus Graz ist ein gemeinsames Engagement des Landes Steiermark und der Stadt Graz im Rahmen des Universalmuseums Joanneum. 

  • Ausstellung
  • 18.06.-12.10.2014

Karl Neubacher

Medienkünstler, 1926-1978

Eine umfangreiche Retrospektive des spannenden und avancierten Werkes von Karl Neubacher - Konzeptkünstler und Grafikdesigner - ruft Graz als ehemalige Hauptstadt der Avantgarde in Österreich in Erinnerung.  Lesen Sie mehr

Karl Neubacher
  • Ausstellung
  • 06.06.-12.10.2014

Katharina Grosse

"Wer, ich? Wen, Du?"

Im Kunsthaus Graz widmet sich Katharina Grosse dem Thema der Bedeutung der reduzierten Anspielung und des Theatralischen in der Farbe.  Lesen Sie mehr

Katharina Grosse
  • BIX Fassade
  • 01.07.-31.07.2014

Kassiber

Renée Levi

Renée Levi sucht anhand eines auf die Fassade übertragenen Videos ihren eigenen Kopf auf der Fassade zu verorten. Das Video zeigt ihren mit einem Strumpf überzogenen und im Raum verspannten Kopf.  Lesen Sie mehr

Kassiber
  • Projekt
  • 06.06.-12.10.2014

Luise im Kunsthaus

Menü 2014

Das Café Luise im Kunsthaus wird 2014 zu einem Ort, wo sich das Essen als Thema in naturwissenschaftlicher und geisteswissenschaftlicher Forschung, in Kunst und Design kulinarisch und gleichzeitig kritisch entfaltet sowie Ausstellungsthemen aufgreift und reflektiert.
  Lesen Sie mehr

Luise im Kunsthaus